1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Leno schaut zu: Torwart Ramsdale Arsenals Sieg-Held

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bernd Leno
Torwart Bernd Leno steht beim FC Arsenal unter Vertrag. © Naomi Baker/PA Wire/dpa

Der deutsche Arsenal-Torhüter Bernd Leno wird trotz seiner guten Pokalleistung gegen Leeds (2:0) wohl in der Premier League weiter nur Zuschauer sein.

Leicester - Bei Arsenals 2:0-Auswärtssieg gegen Leicester City musste der 29-Jährige Leno erneut von der Bank mitansehen, wie sein Konkurrent Aaron Ramsdale den Sieg der Gunners mit starken Paraden festhielt. Ramsdale hielt unter anderem einen perfekten Freistoß von James Maddison sensationell. Der 23 Jahre alte Neuzugang war damit der gefeierte Held der Gunners.

Ramsdale, der nacheinander mit dem AFC Bournemouth und Sheffield United abgestiegen war, kam im vergangenen Sommer zu Arsenal. Sein Wechsel für umgerechnet mehr als 35 Millionen Euro hatte zunächst für Erstaunen gesorgt. Doch nachdem die Londoner mit Leno im Tor die ersten drei Saisonspiele verloren und dabei ganze neun Gegentore kassiert hatten, setzte Trainer Mikel Arteta seit dem vierten Spieltag zwischen den Pfosten auf Ramsdale. Seitdem hat Arsenal in sieben Ligaspielen nicht mehr verloren (fünf Siege, vier Gegentore).

Arteta hatte Leno zuletzt auch öffentlich kaum Hoffnung auf ein Comeback als Nummer eins gemacht. „Ich glaube, er hat unter der Woche eine gute Leistung gezeigt, deshalb ist er hier“, sagte der Arsenal-Coach. „Wenn er spielt, dann muss er das auf dem höchsten Niveau tun, und wenn er nicht spielt, dann muss er seine Teamkameraden unterstützen, so wie jeder andere auch.“ Britische Medien spekulieren bereits über einen baldigen Abschied Lenos aus London. dpa

Auch interessant

Kommentare