1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Leverkusen-Fan bei Attacke schwer verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Frankfurt - Vor dem Bundesliga-Heimspiel von Eintracht Frankfurt gegen Bayer Leverkusen haben Eintracht-Anhänger am Samstag zwei Leverkusener Fans krankenhausreif geschlagen.

 Die Frankfurter zogen mehrere gegnerische Fans aus einem Lokal in Offenbach heraus, dabei erlitt ein Leverkusener einen achtfachen Schulterbruch. Ein junger Offenbacher, der ein Leverkusen-Trikot anhatte, trug eine Platzwunde am Kopf und eine Gehirnerschütterung davon. Die Polizei nahm elf bereits als gewaltbereit bekannte Eintracht-Anhänger vorläufig fest.

Laut Mitteilung eines Offenbacher Polizeisprechers hatten sich rund 50 mit einem

Bus

angereiste Bayer-Fans mit befreundeten Anhängern des Fußball-Drittligisten

Kickers Offenbach

am frühen Nachmittag zum Essen in einer

Gaststätte

getroffen. Zum selben Zeitpunkt versammelten sich etwa 40 bis 50 Eintracht-Anhänger in einer Parkanlage nahe des

OFC

-Stadions und stürmten dann in das Lokal. Bei der

Attacke

sollen auch Schlagwerkzeuge zum

Einsatz

gekommen

sein.

dpa

Auch interessant

Kommentare