Bundesliga

Leverkusen mit Respekt gegen Mainz

Respekt
+
Respekt vor dem FSV Mainz: Leverkusens Trainer Gerardo Seoane.

Der Leverkusener Fußball-Lehrer Gerardo Seoane geht mit Respekt in das Duell mit dem Überraschungsteam aus Mainz.

Leverkusen - „Nach fünf Spieltagen ist die Tabelle noch nicht so aussagekräftig. Was aber aussagekräftig ist, sind die Leistungen von Mainz - und zwar saisonübergreifend“, lobte der Schweizer vor dem Bundesliga-Duell am Samstag (15.30 Uhr/Sky) mit dem Tabellennachbarn. Bis auf den gesperrten Robert Andrich können die Leverkusener mit dem gleichen Kader wie am vergangenen Sonntag planen.

Ein Sonderlob sprach Seoane für den erst 18 Jahre alten Nationalspieler Florian Wirtz aus, der zuletzt dreimal in Folge traf und in dieser Saison bereits vier Torvorlagen gab. „Er zeigt hohe Bereitschaft, für die Mannschaft zu arbeiten“, kommentierte der Trainer. Dennoch warnte er vor einer übertriebenen Erwartungshaltung: „Er ist ein junger Spieler. Da kann auch mal eine schlechtere Phase kommen. Es ist wichtig, dass wir ihn begleiten, dass er auf dem richtigen Weg bleibt.“ dpa

Auch interessant

Kommentare