1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

2. Liga: Aue im Aufwind - Bielefeld im freien Fall

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Der Bielefelder Abstieg dürfte nicht mehr zu verhindern sein. © getty

Köln - Herbstmeister Erzgebirge Aue bleibt im Rennen um den Aufstieg, Arminia Bielefeld befindet sich hingegen im freien Fall Richtung 3. Liga. Die zweite Liga in der Übersicht:

Gegen das völlig überforderte Tabellenschlusslicht gewann das Team von Trainer Rico Schmitt 3:0 (2:0) und belegt mit nunmehr 43 Zählern mit einem Punkt Rückstand auf den Relegationsplatz den vierten Rang. Für den Aufsteiger, der sich überraschend Anfang Februar in einem Nachholspiel die Herbstmeisterschaft gesichert hatte, trafen Thomas Paulus (2.), Marc Hensel (17.) und Rene Klingbeil (67.). ´

Dagegen dürfte der Bielefelder Abstieg nicht mehr zu verhindern sein. Seit elf Spielen wartet das Team von Trainer Ewald Lienen auf einen Sieg. Lediglich zwei Punkte holten sie aus diesen Partien, der Rückstand auf den rettenden 15. Rang beträgt inzwischen 14 Punkte.

Osnabrück verschafft sich Luft nach oben

Ein wenig Luft hat sich der VfL Osnabrück hat sich im Kampf gegen den Abstieg verschafft. Im Kellerduell gegen den bis dato punktgleichen Tabellennachbarn Rot-Weiß Oberhausen feierten die Niedersachsen einen 3:1 (2:1)-Heimsieg. Flamur Kastrati (10. und 14. ) brachte die Gastgeber mit seinem Doppelpack früh in Führung, bevor Ronny König (19.) der Anschlusstreffer gelang. Kristoffer Andersen (69.) brachte den wichtigen sechsten Heimsieg, mit dem sich der VfL vor RWO (16.) auf Rang 14 verbesserte, unter Dach und Fach.

KSC: Erster Auswärtssieg nach neun Monaten

Der Karlsruher SC hat den ersten Auswärtssieg seit neun Monaten gefeiert. Beim 2:1 (1:1)-Sieg über den FSV Frankfurt erzielte Thorben Stadler (82.) den entscheidenden Treffer. Ein spektakulärer Fallrückzieher von Sascha Mölders (19.) hatte Frankfurt nach dem 0: 1 durch den Zweitliga-Debütanten Pascal Groß (11.) zurück ins Spiel gebracht. Der KSC verließ den Relegationsplatz 16 und schöpft im Kampf um den Klassenerhalt neue Hoffnung, Frankfurt kann hingegen die Saison trotz fünf Spielen in Serie ohne Sieg im gesicherten Mittelfeld ausklingen lassen.

sid

Auch interessant

Kommentare