1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Liverpool patzt: Niederlage zum Jahresabschluss in Leicester

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Leicester City - FC Liverpool
Am Spielfeldrand regt sich Liverpools Trainer Jürgen Klopp (r) über ein vermeintliches Foul auf. © Rui Vieira/AP/dpa

Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben in der englischen Premier League überraschend gepatzt. Bei Leicester City verlor der Club des deutschen Fußball-Trainers mit 0:1 (0:0) und hat nach 19 Spielen bereits sechs Zähler Rückstand auf den souveränen Spitzenreiter Manchester City.

Leicester - Die Reds vergaben nach der coronabedingten Pause am Boxing Day in der ersten Hälfte beste Gelegenheiten. Stürmerstar Mohamed Salah scheiterte nach einer Viertelstunde erst mit einem Foulelfmeter am überragenden Leicster-Keeper Kasper Schmeichel und traf im Nachschuss nur die Latte. Auch die nächste Chance des Ägypters vereitelte Schmeichel glänzend (33. Minute).

Umso überraschender kam die Führung der Gastgeber: Drei Minuten nach seiner Einwechslung traf der frühere Leipziger Ademola Lookman mit einem Schuss ins kurze Eck zum 1:0 (59. Minute). Die Klopp-Elf schaffte es danach nicht mehr, Druck aufzubauen und bleib zum Jahresabschluss erstmals in dieser Spielzeit ohne Treffer. Für Liverpool war es die zweite Saison-Niederlage.

Tottenham Hotspur bleibt unter Trainer Antonio Conte auch im siebten Liga-Match ungeschlagen, kam beim FC Southampton allerdings trotz Überzahl in der kompletten zweiten Hälfte nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Harry Kane traf für den Tabellensechsten per Foulelfmeter zum Ausgleich (41.). James Ward-Prowse brachte die Gastgeber in Führung (25.). Southamptons Mohammed Salisu sah in der 39. Minute die Gelb-Rote Karte.

West Ham United stürmte durch ein 4:1 (2:1) beim FC Watford an den Spurs vorbei auf Rang fünf, hat jedoch bereits zwei Spiele mehr ausgetragen. dpa

Auch interessant

Kommentare