1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Lobende Worte: Was HSV-Legende Rodolfo Cardoso über Faride Alidou sagt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Rodolfo Cardoso neben Soner Uyal bei einem Spiel der 2. Mannschaft des Hamburger SV
Schon in den U-Mannschaften konnte sich HSV-Legende Rodolfo Cardoso (links) ein Bild vom Youngster Faride Alidou machen. Er traut dem 20-jährigen Deutsch-Togoer eine große Zukunft zu. © Felix Schlikis/Imago

Heute steht er als Individual-Coach für den Hamburger SV auf dem Platz. Über den Youngster Faride Alidou hat Cardoso bis heute noch ganz konkrete Erinnerungen.

Hamburg – Sein Wechsel nach Frankfurt ist beschlossene Sache. Nichts geht mehr, außer einer Ablöse in Höhe von einer halben Million Euro, die der Hamburger SV gerne für den Youngster hätte. Faride Alidou entwickelte sich rasend schnell zu einem unverzichtbaren Teil im „Walterschem System“ beim HSV. Einer, der ihn kennt, ist Rodolfo Cardoso.
Was Individual-Trainer Roolfo Cardoso genau über Faride Alidou sagt, was er an dem Talent des HSV so schätzt und weöche Karriere er dem 20-Jährigen zutraut, verrät 24hamburg.de*.

Auf den Flügeln sorgte der bullige und sprintstarke Spieler beim HSV wieder und wieder für Knoten in den gegnerischen Beinen. Die Schuld, dass man am Weggang Alidous nichts ändern konnte, weist Sportdirektor Mutzel zurück*. Für einen entsprechenden Ersatz sondiert Jonas Boldt bereits fleißig den Transfermarkt. Derzeit soll ein Österreicher das Interesse vom Sportvorstand geweckt haben*. Bevor die Rückrunde gegen Dynamo Dresden am 14. Januar startet, hält der HSV sich im spanischen Sotogrande fit. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare