Fußball-Legende Lothar Matthäus

Lothar Matthäus: Alle Infos zum Rekordnationalspieler und Sky-Experten – seine Karriere und Erfolge

Russland, Moskau: Lothar Matthäus, ehemaliger deutscher Fußballer, steht mit dem WM-Pokal im Konfettiregen
+
Lothar Matthäus mit dem WM-Pokal in Moskau, Russland 2018

Seinen Karrierehöhepunkt erreichte Lothar Matthäus bei der WM 1990 in Italien, indem er das deutsche Team als Spielmacher und Kapitän zum Sieg führte.

Lothar Herbert Matthäus wurde am 21.03.1961 in Erlangen geboren und ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und -trainer sowie TV-Experte. Er begann seine Karriere bei Borussia Mönchengladbach und stieg mit dem FC Bayern München während der Weltmeisterschaft 1990 in Italien endgültig zum Topspieler auf. In seiner langen und erfolgreichen Spielerkarriere gewann er zahlreiche Titel und hält bis heute den Rekord als Nationalspieler mit den meisten Länderspielen. Nach Beendigung seiner aktiven Spielerkarriere war er viele Jahre als Trainer tätig. Heute ist Matthäus erfolgreich als Experte und Kolumnist für diverse TV-Formate und Zeitungen aktiv.

Lothar Matthäus – Beginn der Spielerkarriere und Aufstieg als Nationalspieler

Lothar Matthäus wuchs in Herzogenaurach auf und begann seine Fußballkarriere im Alter von neun Jahren beim ortsansässigen 1. FC Herzogenaurach. 1979 wurde er für die A-Jugend Nationalmannschaft verpflichtet. Er nahm an neun Länderspielen teil und wechselte noch im selben Jahr zum Erstligisten Borussia Mönchengladbach. Mit seiner Mannschaft erreichte er bereits in der ersten Saison das Finale des UEFA-Pokals. Daraufhin wurde Matthäus mit 19 Jahren von Nationaltrainer Jupp Derwall (*10.03.1927, † 26.06.2007) in den Kader der Europameisterschaft 1980 in Italien nominiert. Die deutsche Nationalelf gewann den Titel und Matthäus setzte seine Karriere als Nationalspieler zunächst bei Borussia Mönchengladbach fort.

1984 wechselte Lothar Matthäus zum FC Bayern München und gewann dreimal hintereinander die deutsche Meisterschaft sowie den DFB-Pokal 1986. Im selben Jahr spielte er mit der Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Mexiko. Im Frühjahr 1988 wechselte Matthäus für 8,4 Millionen Deutsche Mark Ablöse zu Inter Mailand und stieg mit dem Klub zum Weltklassespieler auf.

– Der Hauptsitz von FC Bayern München befindet sich in der Säbener Straße –

Lothar Matthäus – Erfolge als Nationalspieler und Laufbahn als Trainer

Seinen Karrierehöhepunkt erreichte Lothar Matthäus bei der WM 1990 in Italien, indem er das deutsche Team als Spielmacher und Kapitän zum Sieg führte. Im September 1992 kehrte Matthäus zum FC Bayern zurück und schoss zwei Monate später das Tor des Jahres. In den nächsten Jahren folgten einige Vereinstitel, darunter der UEFA-Cup Sieg 1996 und vier deutsche Meisterschaften. Nach insgesamt fünf Weltmeisterschaften schied er 2000 aus der Nationalmannschaft aus. Bis heute gilt Matthäus als einer der wichtigsten Nationalspieler und hält mit 150 Länderspielen noch immer den Rekord. Für seinen Einsatz im Sport wurde ihm am 20.06.2001 der Bayrische Verdienstorden verliehen.

Lothar Matthäus beendete seine Spielerkarriere im Dezember 2000 und wurde als Trainer tätig:

  • SK Rapid Wien, September 2001 – Mai 2002
  • Partizan Belgrad, Dezember 2002 – Dezember 2003
  • Nationaltrainer Ungarn, Januar 2004 – Mai 2005
  • Athletico Paranaense, Brasilien, Februar 2006 – März 2006
  • FC Red Bull Salzburg, Mai 2006 – Juni 2007
  • Maccabi Netanja, Israel, April 2008 – Mitte 2010
  • Nationaltrainer Bulgarien, September 2010 – September 2011

Lothar Matthäus als TV-Experte und Kolumnist

Lothar Matthäus ist seit 2001 als Kolumnist und TV-Experte in der Medienwelt aktiv. Er schreibt sowohl für die Sport Bild als auch für die englische Zeitung The Sun. In der Vergangenheit kommentierte er als Experte die EM- und WM-Ereignisse für verschiedene Fernsehsender weltweit. Mit dem Start der Bundesliga-Saison 2012/2013 nahm Matthäus seine Tätigkeit als Experte beim Pay-TV-Sender Sky Deutschland auf. In seiner Kolumne So sehe ich das analysiert er dort wöchentlich aktuelle Themen der Fußballwelt. Lothar Matthäus‘ Vermögen wird auf rund 30 Millionen Euro geschätzt.

Lothar Matthäus – Privates und Kurioses

Nach seinem Schulabschluss absolvierte Lothar Matthäus eine Ausbildung zum Raumausstatter im Betrieb seines Vaters. 1981 heiratete er seine erste Frau, Silvia. Das Paar bekam zwei Töchter. Seit der Scheidung 1992 folgten drei weitere Ehen, die ebenfalls wieder geschieden wurden.

  • 1994 – 1999: Lolita Morena (*15.10.1960), ein Sohn
  • 2003 – 2008: Marijana Kostić (*27.09.1971)
  • 2009 – 2011: Kristina Liliana Čoudinova (*11.12.1987)

2014 heiratete Matthäus schließlich seine 27 Jahre jüngere Freundin, Anastasia Klimko. Sie wurde seine fünfte Ehefrau. Das Paar hat einen Sohn und lebt in Budapest.

Lothar Matthäus wurde Im Laufe seiner Karriere für seine Sprüche und Zitate berühmt und berüchtigt. Zu den wohl bekanntesten gehören „Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken“ oder „Ein Wort gab das andere – wir hatten uns nichts zu sagen“. Für Schlagzeilen sorgte Matthäus auch während der Bundesliga-Übertragung bei Sky im Juni 2020: Er trug knallbunte Sneakers mit hoher Laufsohle von Puma und wurde damit besonders auf Twitter zum Gesprächsthema.

Auch interessant

Kommentare