Doch kein Karriereende?

Van Gaal schließt Rückkehr nicht aus: „Nehme ein Sabbatical“

+
Louis van Gaal trainierte zuletzt Manchester United. 

Madrid - Obwohl es zunächst schien, als habe Louis van Gaal seine Laufbahn als Fußball-Trainer beendet, schließt er eine Fortsetzung seiner Karriere nun doch nicht gänzlich aus.

„Nein, nein, ich nehme ein Sabbatical“, antwortete der frühere Coach des FC Bayern München im Interview des spanischen Radiosenders Cadena Ser auf die Frage, ob er seine Laufbahn wirklich beendet habe. Nach der aktuellen Auszeit wolle er „im Juni oder Juli“ entscheiden, wie es weitergehe. Das Ende seiner Karriere nach 30 Jahren als Trainer sei zwar eine Möglichkeit. „Aber das ist noch nicht endgültig“, betonte er. Es werde auch davon abhängen, ob und welche Angebote er bekommen werde.

Zuletzt war van Gaal von der niederländischen Zeitung „De Telegraaf“ mit den Worten zitiert worden: „Zuerst habe ich es Sabbatical genannt, aber jetzt denke ich nicht, dass ich zurückkehren werde.“ Nun erklärte der 65 Jahre alte Niederländer dazu: „In den Niederlanden schreibt die Presse, was sie will. Die achten halt auf andere Dinge, genauso wie in Spanien.“

Van Gaal, der unter anderem auch den FC Barcelona trainiert hatte, schloss nicht aus, eventuell wieder einen Job in Spanien anzunehmen. Er habe erst vor rund einem Monat ein Angebot des abstiegsbedrohten Primera-División-Traditionsclubs FC Valencia abgelehnt, sagte er.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Fitnesstest-Drama: Schiri des Jahres fällt wochenlang aus
Nach Fitnesstest-Drama: Schiri des Jahres fällt wochenlang aus
Afrika-Cup 2019: Finale und Spiel um Platz 3 im Live-Stream sehen
Afrika-Cup 2019: Finale und Spiel um Platz 3 im Live-Stream sehen
Lass‘ das mal die Mama machen: Nächste Flitzer-Attacke - Vorbild war die berühmte Schwiegertochter
Lass‘ das mal die Mama machen: Nächste Flitzer-Attacke - Vorbild war die berühmte Schwiegertochter
Drama am Comer See: Vermisste Schweizer Nationalspielerin tot geborgen - Todesursache bekannt
Drama am Comer See: Vermisste Schweizer Nationalspielerin tot geborgen - Todesursache bekannt

Kommentare