Der Stürmer von Atletico Madrid

Luis Suárez: Karriere, Erfolge, Frau, Kinder – alle Infos zum uruguayischen Fußball-Star

Luis Suárez
+
Luis Suárez ist einer der erfolgreichsten Stürmer der Welt

Der Uruguayer Luis Suárez steht zwischen Fußball-Star und Skandalspieler. Aufgrund seines aggressiven Spielstils und eines Rassismus-Eklats im Jahr 2011 ist er nicht nur positiv aufgefallen. Alle Infos zu seinem Werdegang.

Madrid – Luis Suárez ist der Schlüsselspieler Uruguays und seit mehr als zehn Jahren einer der erfolgreichsten Stürmer der Welt. Nach torreichen Jahren beim FC Barcelona steht er nun seit 2020 bei Atletico Madrid unter Vertrag.

Luis Suárez: Leben, Familie und Anfänge seiner Karriere

Luis Alberto Suárez Diaz wurde am 24. Januar 1987 in Salto als viertes von sieben Kindern geboren. Im Alter von sieben Jahren zog Luis Suárez mit seiner Familie nach Montevideo, wo er später seine Karriere als Fußballer begann. Sein Vater war Berufssoldat und verließ die Familie, als Luis Suárez neun Jahre alt war. Um die Familie zu unterstützen, arbeitete der heutige Fußballspieler als Straßenkehrer.

Luis Suárez spielt seit seinem vierten Lebensjahr Fußball. Er trat damit in die Fußstapfen seines Vaters, der bei Deportivo Artigas als rechter Flügelspieler aktiv war. 1998 kam der heutige Fußballprofi in die Jugendauswahl von Nacional Montevideo. Aufgrund seiner schwankenden Leistungen spielte er zunächst in der Reservemannschaft, wurde aber in die Startelf zurückgeholt.

Aufgrund seiner anhaltend starken Leistungen absolvierte er am 3. Mai 2005 sein erstes Spiel als Profi. Am 10. September 2005 erzielte er sein erstes Pflichtspieltor.

Schon vor Beginn seiner Profikarriere war Luis Suárez mit seiner Frau Sofia Balbi liiert. Das Paar ist seit 2002 zusammen und hat zwei Kinder.

Luis Suárez: Vereine und Erfolge seiner Laufbahn

2006 wechselte der Fußballspieler zum FC Groningen und 2007 zu Ajax Amsterdam. In den Niederlanden macht er sich aufgrund seiner Spielerqualitäten einen Namen.

2011 wechselte er zum FC Liverpool. Suárez ist technisch nicht stark, sein Stellungsspiel und sein Abschluss vor dem Tor sind aber höchst effizient. Beim FC Liverpool erzielte er 69 Tore in 110 Ligaspielen. Während seiner Zeit in England fiel der Fußballspieler das erste Mal negativ auf. In einem Spiel gegen Manchester United im Jahr 2011 beleidigte er seinen Gegenspieler Patrice Evra rassistisch. Luis Suárez verstieß bereits mehrfach gegen den Fair-Play-Gedanken und biss drei Spieler auf dem Platz.

2014 folgte der Wechsel zum FC Barcelona. In dieser Zeit erzielte er 147 Tore aus 191 Spielen und galt neben seinem ehemaligen Teamkollegen Lionel Messi als der gefährlichste Torjäger in der spanischen Liga. In dieser Zeit gewann er folgende Titel:

  • FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2015
  • UEFA Champions League 2015
  • Spanischer Meister 2015, 2016, 2018, 2019
  • Spanischer Pokalsieger 2015, 2016, 2017, 2018
  • UEFA Super Cup 2015
  • Spanischer Supercup 2016

Seit 2020 steht der Stürmer bei Atletico Madrid unter Vertrag.

Luis Suárez: Karriere in der Nationalmannschaft und Durchbruch

Der Fußballspieler ist seit 2007 gesetzter Stürmer in der Nationalmannschaft Uruguays. Das Team aus Südamerika gewann seit der ersten WM im Jahr 1930 zwei Fußball-Weltmeisterschaften, doch verlor aufgrund schwankender Leistungen die damalige Favoritenrolle.

Bereits in der Gruppenphase der WM 2010 überzeugte Luis Suárez mit seinen Spielerqualitäten. Im letzten Spiel gegen Mexiko erzielt der Uruguayer das entscheidende 1:0-Siegtor und sicherte seiner Mannschaft den Gruppensieg. Im Achtelfinale gegen Südkorea traf er doppelt. Im Viertelfinale schrieb Luis Suárez Negativschlagzeilen – in der 120. Minute des Spiels Uruguay gegen Ghana wehrte der Spieler einen Kopfball mit der Hand ab. Der Ball wäre sicher ins Tor gegangen. Luis Suárez sah für die Tätlichkeit die Rote Karte und Ghana bekam einen Elfmeter, den sie nicht verwandelten.

Bei den Weltmeisterschaften 2014 und 2018 war der Spieler erneut fester Bestandteil der Mannschaft und erzielte spielentscheidende Treffer. Insgesamt absolvierte Luis Suárez 113 Spiele für Uruguay, in denen er 59 Tore erzielte.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare