Magath schimpft Team schon vor FCA-Spiel

+
Felix Magath hat sein Team schon vor dem Spiel gegen den FCA geschimpft

Wolfsburg - Felix Magath vom VfL Wolfsburg schimpft seine Mannschaft schon vor der vermeintlich einfachen Partie beim Aufsteiger FC Augsburg und kritisiert einen Spieler namentlich.

Trainer Felix Magath vom VfL Wolfsburg hat den zuletzt überzeugenden Innenverteidiger Alexander Madlung kritisiert. “Gerade Alexander Madlung neigt dazu, nach einem guten Spiel wieder kürzerzutreten“, sagte Magath vor dem Spiel beim FC Augsburg am Samstag. Madlung hatte beim 4:1-Erfolg gegen Hannover am vergangenen Spieltag in der Abwehr überzeugt und den letzten Treffer mit einem sehenswerten Freistoß selbst erzielt.

Die mächtigsten Männer im deutschen Fußball

Die "Sport Bild" hat die elf mächtigsten Männer des deutschen Fußballs gekürt. Klicken Sie sich hier durch die Liste. Platz 11: Reinhard Rauball (Ligapräsident) © Getty
Platz 10: Oliver Bierhoff (Nationalelf-Teammanager) © Getty
Platz 9: Matthias Sammer (DFB-Sportdirektor) © Getty
Platz 8: Wolfgang Niersbach (DFB-Generalsekretär) © Getty
Platz 7: Franz Beckenbauer (Bayern-Ehrenpräseident und Mitglied des FIFA-Exekutivkommittees) © Getty
Platz 6: Philipp Lahm (Kapitän FC Bayern und DFB-Team) © Getty
Platz 5: Joachim Löw (Bundestrainer) © Getty
Plat 4: Christian Seifert (Vorsitzender der Geschäftsführung der DFL) © dpa
Platz 3: Theo Zwanziger (DFB-Präsident) © Getty
Platz 2: Uli Hoeneß (Bayern-Präsident) © Getty
Platz 1: Karl-Heinz Rummenigge (Bayern-Vorstandsboss und Chef des europäischen Clubverbands ECA) © Getty

In Augsburg soll Magaths Truppe endlich wieder einmal auswärts punkten, doch der Trainer und Geschäftsführer ist skeptisch. “Ich habe Bedenken, dass meine Spieler eine gute Leistung schon zufriedenstellt“, sagte der 58-Jährige.

Keiner dürfe den 4:1-Sieg im Niedersachsenderby gegen Hannover 96 überbewerten, forderte Magath und warnte vor den Augsburgern: „Sie stehen mit dem Rücken zur Wand und werden von Beginn an Druck machen.“

Grund zur Freude hatte am Donnerstag Linksverteidiger Marcel Schäfer. Der ehemalige Kapitän der Wölfe wurde Vater eines gesunden Sohnes und fehlte deshalb beim Training.

Wieder ins Training eingestiegen sind dagegen Top-Torjäger Mario Mandzukic und Abwehrspieler Chris. Mandzukic hatte zuletzt eine Zehenverletzung zur Pause gezwungen, Chris plagte sich mit einer Muskelverhärtung im Oberschenkel. Beide werden wohl in Augsburg auflaufen können. Ein Einsatz des erkrankten Srdjan Lakic ist dagegen äußerst fraglich.

dapd / sid

Auch interessant

Meistgelesen

EM-Qualifikation im Live-Ticker: Bayern-Duo führt Deutschland zum Gruppensieg
EM-Qualifikation im Live-Ticker: Bayern-Duo führt Deutschland zum Gruppensieg
EM-Qualifikation: So endete Deutschland gegen Nordirland
EM-Qualifikation: So endete Deutschland gegen Nordirland
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?

Kommentare