Nach 3:4

AC Mailand trennt sich von Trainer Allegri

+
Massimiliano Allegri ist seinen Job los.

Mailand - Beim AC Mailand kehrt keine Ruhe ein. Am Sonntag verlor der Traditionsklub 3:4 bei Sassuolo Calcio. Trainer Massimiliano Allegri wurde am Montag entlassen.

Der AC Mailand hat sich nach einer katastrophalen Hinrunde von Trainer Massimiliano Allegri getrennt. Das Team des 18-maligen italienischen Fußball- Meisters wird übergangsweise von Co-Trainer Mauro Tassotti betreut, wie der Club am Montag mitteilte. Die Vereinsbosse fällten ihre Entscheidung bei einem Krisentreffen nach der blamablen 3:4-Niederlage gegen Aufsteiger Sassuolo Calcio. Als Nachfolger sind laut italienischen Medienberichten die früheren Milan-Profis Filippo Inzaghi und Clarence Seedorf im Gespräch.

Die peinliche Niederlage nach 2:0-Führung bei Aufsteiger Sassuolo am Sonntagabend war bereits die siebte Saisonpleite für den Traditionsverein. „Wir müssen alles ändern. Es ist nicht mehr hinzunehmen, dass unsere Fans solch inakzeptablen Vorstellungen beiwohnen“, hatte Vize-Präsidentin Barbara Berlusconi gewettert. Nach einer miserablen Hinrunde, nur 22 Punkten aus 19 Spielen und 30 Zählern Rückstand auf Spitzenreiter Juventus Turin laufen die Norditaliener ihren Ansprüchen in der Serie A meilenweit hinterher.

„Endstation für Allegri“ titelte die „Gazzetta dello Sport“ bereits Stunden vor der offiziellen Trennung am Montag. „Tuttosport“ meinte: „Allegri, Game Over“. Der Trainer selbst hatte nach der Pleite sein Team kritisiert. „Eine hässliche und merkwürdige Niederlage“, sagte er. „Man kann nicht auswärts antreten, drei Tore schießen und vier kassieren. Nicht auf diese Art und Weise.“

Das Mannschaftstraining am Montag leitete bereits der 53-jährige Tassotti. Er wird möglicherweise auch im Pokal-Achtelfinale gegen den Zweitligisten Spezia Calcio am Mittwoch auf der Bank sitzen. Heißer Kandidat auf Allegris Nachfolge ist laut Medienberichten der 39 Jahre alte Filippo Inzaghi, der von 2001 bis 2012 für den Verein gespielt hatte und derzeit Jugendtrainer beim AC Mailand ist. Ebenfalls gute Chancen werden dem 37-jährigen Niederländer Clarence Seedorf eingeräumt, der von 2002 bis 2012 das Milan-Trikot getragen hatte.

Allegri hatte 2010 das Traineramt beim AC Mailand übernommen und das Team direkt in seiner ersten Saison zur Meisterschaft geführt. Dennoch hatte der 46-Jährige in den vergangenen Monaten mehrmals vor dem Aus bei den Rossoneri gestanden und in der Weihnachtspause bereits seinen Abschied zum Saisonende angekündigt. In der Hinrunde rettete ihn nur das gute Abschneiden in der Champions League, in der Milan als einziger italienischer Club das Achtelfinale erreichte.

dpa

FIFA-Klub-WM: Alle bisherigen Sieger

FIFA Klub-WM, Pokal
Die Klub-WM fand erstmals im Jahr 2000 statt (Corinthians São Paulo gewannen diese Trophäe) und pausierte dann mehrere Jahre lang. Seit 2005 gibt es sie regelmäßig. Hier sehen Sie die Sieger. © dpa
FC São Paulo, FIFA Klub-WM
2005 FC São Paulo (1:0 im Finale gegen den FC Liverpool). © dpa
Internacional Porto Alegre, FIFA Klub-WM
2006 Internacional Porto Alegre (1:0 im Finale gegen den FC Barcelona). © dpa
AC Mailand, FIFA Klub-WM
2007 AC Mailand (4:2 im Finale gegen die Boca Juniors Buenos Aires). © dpa
Manchester United, FIFA Klub-WM
2008 Manchester United (1:0 im Finale gegen LDU Quito). © dpa
FC Barcelona, FIFA Klub-WM
2009 FC Barcelona (2:1 n.V. im Finale gegen Estudiantes de La Plata). © dpa
Inter Mailand, FIFA Klub-WM
2010 Inter Mailand (3:0 im Finale gegen Mazembe Lubumbashi). © dpa
FC Barcelona, FIFA Klub-WM
2011 FC Barcelona (4:0 im Finale gegen den FC Santos). © dpa
Corinthians Sao Paulo, FIFA Klub-WM
2012 Corinthians Sao Paulo (1:0 im Finale gegen den FC Chelsea). © dpa
FC Bayern München, FIFA Klub-WM
2013 FC Bayern München (2:0 im Finale gegen Raja Casablanca). © dpa
Real Madrid, FIFA Klub-WM
2014 Real Madrid (2:0 im Finale gegen CA San Lorenzo de Almagro). © dpa
FC Barcelona, FIFA Klub-WM
2015 FC Barcelona (3:0 im Finale gegen CA River Plate). © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream
Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream
Zimmer „voller Blut“: Cristiano Ronaldos Friseur offenbar in Schweizer Hotel ermordet
Zimmer „voller Blut“: Cristiano Ronaldos Friseur offenbar in Schweizer Hotel ermordet
Gladbach feiert Last-Minute-Sieg - kuriose Gelbe Karte sorgt für Ärger
Gladbach feiert Last-Minute-Sieg - kuriose Gelbe Karte sorgt für Ärger
Champions League: So endete Zenit St. Petersburg gegen RB Leipzig 
Champions League: So endete Zenit St. Petersburg gegen RB Leipzig 

Kommentare