1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Mainz darf gegen Köln 30.000 Zuschauer ins Stadion lassen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Heimspiel
Der FSV Mainz 05 setzt auf die zahlreiche Unterstützung seiner Fans. © Torsten Silz/dpa

Der FSV Mainz 05 darf im nächsten Heimspiel gegen den 1. FC Köln am 21. November (17.30 Uhr/DAZN) bis zu 30.000 Zuschauer zulassen.

Mainz - Darauf verwies der Fußball-Bundesligist mit Blick auf die seit Montag gültige Corona-Bekämpfungsverordnung in Rheinland-Pfalz. Diese sieht keine Obergrenze für Fans mehr vor.

Die Mainzer hatten zuletzt beim 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach einen Saisonrekord von 25.000 Besuchern verzeichnet. Weiter gibt es einen großen 2G-Bereich, wo nur Genesene und Geimpfte ins Stadion dürfen, und einen kleineren 3G-Bereich. Die Sitzordnung im Schachbrettmuster im 3G-Bereich bleibe bestehen. Deshalb kann die Mewa Arena auch nicht alle 33.000 Plätze belegen. Lediglich die bisher festgeschriebene Höchstgrenze für Getestete (maximal 1000 Tickets) entfällt. dpa

Auch interessant

Kommentare