Transfer bereits fix

Mega-Deal in Spanien! Am Wochenende noch CL-Versager - jetzt unterschreibt er bei Barca

Sergio Agüero und Kevin De Bruyne sorgten für zahlreiche Tore bei ManCity.
+
Sergio Agüero und Kevin De Bruyne sorgten für zahlreiche Treffer für ManCity.

Ein ManCity-Star verlässt den Klub nach vielen Jahren und schließt sich dem FC Barcelona an. Trifft er dort noch auf Messi?

Manchester - In den letzten zehn Jahren herrschte im Kader von Manchester City aufgrund der Ambitionen der Investoren eine immense Spieler-Fluktuation, doch ein Profi der Citizens setzte sich stets durch. Sergio Agüero war eine Konstante auf dem steilen Weg der Skyblues von der grauen Maus zum Topklub. Nach zehn Jahren verlässt der Argentinier nun die Premier League und wechselt nach Barcelona, dort trifft er kommende Saison wohl auf seinen Landsmann Lionel Messi.

Sergio Agüero: Menchester-City-Legende verabschiedet sich unter Tränen - er hält einen besonderen Rekord

Agüero machte sich jedoch nicht nur aufgrund seiner sagenhaften 260 Treffer und 73 Vorlagen in 390 Pflichtspielen einen Namen, er schrieb mit den Engländern auch Geschichte. So war er in der Saison 2011/12 maßgeblich daran beteiligt, dass Manchester City nach 44 Jahren zum dritten Mal die englische Meisterschaft gewann. Erst mit seinem legendärer Treffer in der Nachspielzeit beim letzten Saisonspiel gegen die Queens Park Rangers machte den Titel klar, der sonst an den Erzrivalen Manchester United gegangen wäre.

Am Wochenende erlebte Agüero, dessen Aus bei ManCity bereits feststand, einen tränenreichen Abschied. Beim verlorenen Champions-League-Finale gegen Chelsea wurde er zwar noch eingewechselt, konnte die 0:1-Niederlage seiner Mannschaft jedoch nicht verhindern. Einen weitaus bessere Ende erlebte er bei seinem letzten Premier-League-Spiel gegen Everton, in dem er doppelt traf. Der 32-Jährige verabschiedet sich außerdem mit einem Rekord, denn mit 184 Ligatoren erzielte er die meisten Tore für einen einzigen Verein in der Geschichte der Liga.

Sergio Agüero: Spielt er nächste Saison gemeinsam mit Landsmann Lionel Messi?

Nun beginnt für den Argentinier ein neues Kapitel in der Liga, in der er seine ersten Erfahrungen in Europa sammelte. Im Alter von 18 Jahren wechselte er 2006 für über 21 Millionen Euro von Independiente zu Atlético Madrid, wo er in 230 Spielen hundertmal traf und 46 Tore vorbereitete. Für 40 Millionen Euro ging es nach fünf Jahren zum neureichen Manchester-Klub. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge sicherte sich der FC Barcelona die Dienste des ablösefreien Stürmers.

Ob Agüero in Katalonien auf seinen Landsmann Lionel Messi trifft, ist allerdings noch nicht sicher. Denn der Vertrag der Barça-Ikone läuft in diesem Sommer aus, nun könnten sich die beiden argentinischen Offensivspieler doch noch verpassen. Die Verpflichtung Agüeros könnte jedoch auch ein Argument für einen Messi-Verbleib in Barcelona sein. (ajr)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare