Mourinho gegen Conte

FA-Cup-Finale: So endete Manchester United gegen FC Chelsea

+
Manchester United und der FC Chelsea werden sich im FA-Cup-Finale gegenüberstehen. Wer holt sich den Pokal?

Fußball-Herz, was willst du mehr? Heute duellieren sich im FA-Cup-Finale Manchester United und der FC Chelsea oder auch José Mourinho und Antonio Conte. So sehen Sie die Kracher-Partie heute live im TV und Live-Stream.

London - Es war nicht nur der Rivalen-Klassiker zwischen dem FC Chelsea und Manchester United, sondern auch das Privatduell zwischen Antonio Conte und dem Ex-Blues-Coach José Mourinho. Am Ende musste sich der Portugiese dem Italiener mit 0:1 knapp geschlagen geben. In einem größtenteils ausgeglichenen Spiel entschied schließlich eine Strafraumaktion über den Ausgang. Ungestüm hobelte Manchesters Phil Jones Edeltechniker Eden Hazard von den Beinen - die Folge: ein Elfmeter, geschossen und verwandelt vom Gefoulten selbst. In der Schlussphase erhöhten die Red Devils den Druck nochmal, doch es sollte nicht reichen. Der FA-Cup-Sieger 2018 heißt FC Chelsea. 

Trostpflaster FA-Cup: Verabschiedet sich Chelsea-Trainer Conte mit dem Titel?

Es ist der älteste Fußball-Wettbewerb der Welt. Bereits in der Saison 1871/72 wurde der FA Cup erstmals ausgetragen. Seither wurden unzählige Pokalschlachten geschlagen. Auch für Überraschungen ist der englische Pokal des Öfteren gut. Manchester City kann davon nach seinem Aus im Achtelfinale (Vorsicht, Wortspiel) ein Lied singen.

Die meisten Titel gewannen Manchester United sowie der FC Arsenal, die mit jeweils elf Pokalsiegen gleichauf liegen. Das könnte schon bald nur ein weiterer Teil der ewigen Pokal-Geschichte sein. Heute trifft Manchester United im Wembley-Stadion auf Chelsea London. Sollte Taktik-Fuchs José Mourinho seine Mannen dann zum Sieg coachen, wäre der Verein Rekordmeister und Rekordsieger des FA-Cups. Für den extrovertierten Portugiesen wäre es wohl die nächste Bestätigung seiner eigenen Arbeit. Die Chancen auf den ersten Titel für ManUnited in dieser Saison stehen gut.

Allerdings wäre der Sieg im FA-Cup wohl nicht mehr als ein (nicht ganz so kleines) Trostpflaster für die erfolgsverwöhnten Red Devils. In der Liga enteilte der Stadtrivale Manchester City , der von Ex-Bayern-Coach und Mourinho-Erzfeind Pep Guardiola trainiert wird, früh und wurde von United durch eine Niederlage gegen West Bromwich Albion fünf Spiele vor Schluss zum Meister gemacht. Immerhin konnte Manchester United dafür sorgen, dass die Skyblues nicht im direkten Duell Meister wurden - und das trotz eines 0:2-Rückstands.

Krisen-Saison: Chelsea-Coach Conte vor dem Aus

Für den FC Chelsea wäre der Sieg im FA-Cup ebenfalls nur ein Leuchtstreifen am Ende einer Saison, in der der Meister von 2017 weit unter seinen Möglichkeiten blieb. Wurde Trainer Antonio Conte nach dem Titelgewinn in seinem Premierenjahr noch allseits gelobt, ist der Italiener mittlerweile stark angezählt. Sein Verbleib an der Stamford Bridge ist selbst im Falle eines Titelgewinns mehr als ungewiss. Seit Längerem gibt es Gerüchte um ein baldiges Ende seines Engagements in der englischen Hauptstadt.

Der Titel ist wohl Pflicht, ansonsten heißt es so oder so: „Time to say goodbye, Antonio.“ Der Chelsea-Trainer will nach dem Endspiel Klarheit schaffen: „Es gibt immer zwei Seiten, die entscheiden, nicht nur eine. In unserem Beruf ist das finale Ergebnis sehr wichtig,“ sagte Conte gegenüber „The Telegraph“. Worte, die eine mögliche Trennung nach dem FA-Cup-Finale bereits erahnen lassen.

Doppelter Highlight-Tag für alle England-Fans

Für alle England-Fans bietet London an diesem ehrwürdigen Tag noch ein weiteres Mega-Event. Das Mutterland des Fußballs beheimatet nicht nur die besten Fußball-Teams, auch die Royals lassen es sich im „Home of Football“ gut gehen. Meghan Markle und Prinz Harry werden sich das Ja-Wort geben (alle Infos zur TV-Übertragung finden Sie hier). Für alle England-Liebhaber, die beide Events nicht verpassen wollen, gibt es zugleich Entwarnung. Die Ereignisse überschneiden sich nicht, Prince William sollte normalerweise sogar die Pokal-Übergabe übernehmen.

Kurz vor dem Finale wurde aber bekannt, dass der Duke of Cambridge, der gleichzeitig Präsident des englischen Fußball-Verbandes FA ist, nicht im Stadion anwesend sein wird. "Die Verpflichtungen als Trauzeuge lassen es nicht zu, das FA-Cup-Finale zu besuchen", sagte ein Sprecher des Königspalastes dem Magazin People.

Holt sich Manchester United den Titel und wird damit zum alleinigen Rekordpokalsieger? Oder kann der FC Chelsea seinem Trainer Antonio Conte in dessen möglicherweise letzten Spiel noch einen Pokalsieg bescheren? Wir verraten Ihnen in unserem TV-Guide, wie Sie das FA-Cup-Finale zwischen Manchester United und dem FC Chelsea live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

Manchester United gegen FC Chelsea: Das FA-Cup-Finale heute live im TV bei Eurosport

Um 18.15 Uhr wird Schiedsrichter Michael Oliver die Begegnung zwischen Manchester United und dem FC Chelsea in Wembley anpfeifen. Dann trifft nicht nur teufelsrot auf himmelblau, sondern auch José Mourinho auf seinen Ex-Verein. 

Eurosport überträgt das Endspiel heute live, allerdings nicht im Free-TV. Stattdessen weicht der Sportkanal auf seinen kostenpflichtigen TV-Sender Eurosport 2 aus. Die Übertragung beginnt dort um 18 Uhr

Falls Sie im Besitz eines Sky-Abonnements sind, ist der Kanal in ihrer Senderliste enthalten. Sollten Sie kein Sky-Kunde sein, kostet Sie das Eurosport-Angebot fünf Euro monatlich. Der Eurosport-Player ist in diesem Paket enthalten. 

Manchester United gegen FC Chelsea: Das FA-Cup-Finale heute im Live-Stream von Eurosport

Sie sind während der Partie auf dem Sprung und wollen die Partie von ihrem Laptop oder PC verfolgen? Kein Problem, über den Eurosport-Player kann man das FA-Cup-Finale auch über jeden gängigen Webbrowser ansehen. 

Für mobile Endgeräte ist der Eurosport-Player zudem als App verfügbar und steht sowohl im iTunes-Store als auch im Google Play Store zum Download bereit.      

Wichtig: Ein solcher Live-Stream frisst ihr Datenvolumen förmlich auf. Damit Sie nicht vor Monatsende auf dem Trockenen sitzen, empfiehlt es sich auf eine stabile WLAN-Verbindung zu achten.

Manchester United gegen FC Chelsea: Das FA-Cup-Finale heute im kostenlosen Live-Stream im Internet

Ein solches Topspiel begeistert natürlich unzählige Fußball-Fans. Doch nicht jeder ist bereit, dafür zu bezahlen. Im Internet tummeln sich reihenweise dubiose Live-Streams, die zwar kostenlos sind, aber ein gewisses Risiko bergen. Einerseits müssen Sie Abstriche bei der Qualität machen, andererseits begeben Sie sich rechtlich auf heikles Terrain. 

Der europäische Gerichtshof hatte im April 2017 verkündet, dass das Schauen solcher Streams illegal ist. Wir haben für Sie eine Liste mit kostenlosen und legalen Streams für Sie zusammen gestellt.

FA-Cup-Finale: So endeten die letzten fünf Begegnungen

2012/13

Wigan Athletic

1:0

Manchester City

2013/14

FC Arsenal

3:2 

Hull City

2014/15

FC Arsenal

4:0

Aston Villa

2015/16

Manchester United

2:1 

Crystal Palace

2016/17

FC Arsenal

2:1

FC Chelsea

cen/sh

Auch interessant

Meistgelesen

Bezirksligist steht nach dem ersten Spieltag als Absteiger fest - der Grund ist bitter
Bezirksligist steht nach dem ersten Spieltag als Absteiger fest - der Grund ist bitter
Leverkusen macht sich über Arsenals Star-Keeper lustig - Tweet geht komplett nach hinten los
Leverkusen macht sich über Arsenals Star-Keeper lustig - Tweet geht komplett nach hinten los
Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt
Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream

Kommentare