Interesse an Neuer? Sir Alex Ferguson: "No!"

+
Manuel Neuer

Gelsenkirchen - Manchester United ist anscheinend nicht an einer Verpflichtung von Nationaltorwart Manuel Neuer interessiert. Teammanager Sir Alex Ferguson äußerte sich diesbezüglich kurz und knackig.

Auf eine entsprechende Frage am Tag vor dem Halbfinal-Hinspiel in der Champions League bei Neuers Klub Schalke 04 (20.45 Uhr/Sat.1 und Sky) antwortete Ferguson mit einem Kopfschütteln und einem „No!“.

ManUs Teammanager Sir Alex Ferguson bestreitet Interesse an Nationaltorwart Manuel Neuer.

Neuer hatte am vergangenen Mittwoch angekündigt, Schalke verlassen zu wollen. Als erste Adresse gilt Rekordmeister Bayern München, im Gespräch war aber immer auch ManUnited. Der Stammtorwart des Tabellenführers der Premier League, der Niederländer Edwin van der Sar, wird seine Karriere nach der Saison beenden.

Sie nennen ihn "Schnapper": 20 Fakten zu Manuel Neuer

20 Fakten über Manuel Neuer
Manuel Neuer wird von den meisten Freunden "Manu" gerufen. Alternativ-Spitzname: "Schnapper" © Getty
20 Fakten über Manuel Neuer
Der erste Ball: Im Alter von zwei Jahren bekommt Neuer von seinen Eltern den ersten Fußball geschenkt, als Fünfjähriger steht er bei einem Hallenturnier erstmals zwischen den Pfosten - schon damals für Schalke. Mit sieben schnuppert Neuer im Parkstadion erstmals als Fan Schalker Luft. Mit Freunden tritt er dem Fanclub “Buerschenschaft“ bei, besucht die Heimspiele und auch so manche Auswärtspartie. © Getty
20 Fakten über Manuel Neuer
Seinen ersten Kuss bekam Neuer mit zwölf Jahren auf Ferienfreizeit der Kirchengemeinde. Zitat Neuer: "Es passierte auf einem Anhänger, der auf einer Wiese stand." © Getty
20 Fakten über Manuel Neuer
Früh übt sich: Schon als Kind hat Neuer immer wieder vom Bier seines Vaters genippt. © Getty
20 Fakten über Manuel Neuer
Neuer ist kein leidenschaftlicher Biertrinker, schwört aber im Ernstfall auf "frisches Veltins" © Getty
20 Fakten über Manuel Neuer
Neuers Stammlokal war zu Schalker Zeiten die Markthalle in Buer. Dort war er mindestens ein Mal pro Woche Gast. © Getty
20 Fakten über Manuel Neuer
Am liebsten isst Neuer Italienisch: Pasta und Pizza. © Getty
20 Fakten über Manuel Neuer
Auch zu seiner Friseuse pflegt Neuer eine innige Beziehung. Er lässt sich monatlich die Haare nachschneiden. © Getty
20 Fakten über Manuel Neuer
Fußball ist für Neuer "die schönste Nebensache der Welt". Nicht mehr? © Getty
20 Fakten über Manuel Neuer
Bis er 14 Jahre alt war, hat Neuer Tennis im Verein gespielt. © Getty
20 Fakten über Manuel Neuer
Neuers sportliches Vorbild ist Jens Lehmann. © Getty
20 Fakten über Manuel Neuer
Neuer stand schon als Teenie in der Nordkurve des damaligen Schalker Parkstadions © Getty
20 Fakten über Manuel Neuer
Neuers bester Kumpel heißt "Wuppi". Seit sie drei Jahre alt sind, gehen Manu und Wuppi durch dick und dünn. © Getty
20 Fakten über Manuel Neuer
Als Keeper der U 21-Nationalelf profitierte er in der Bundesliga im August 2006 vom verletzungsbedingten Ausfall des Schalker Stammkeepers Frank Rost. Trainer Mirko Slomka vertraut dem 20-Jährigen im Punktspiel bei Alemannia Aachen (1:0). “Natürlich habe ich Nervenflattern. Um das zu beherrschen, setze ich den Tunnelblick auf“, sagt Neuer kurz darauf. © Getty
20 Fakten über Manuel Neuer
Im November 2006 spielt der FC Bayern auf Schalke - viel überraschender als das Ergebnis (2:2) aber ist eine Personalie: Neuer ist mit einem Mal Schalkes neue Nummer eins. Völlig unverhofft setzt Slomka Rost ab und befördert Neuer. “Gegen die Bayern stand ich dann plötzlich drin“, sagt er und hält in den kommenden Wochen so stark, dass einige in ihm schon damals den kommenden Nationalkeeper sehen. © Getty
20 Fakten über Manuel Neuer
In seiner Heimat Gelsenkirchen ist er Sportler des Jahres 2006, 2008 und 2009 © Getty
20 Fakten über Manuel Neuer
Die WM 2010 in Südafrika wird die Bühne für Neuers ganz großen Durchbruch. Er personifiziert Selbstsicherheit und trotz seiner 24 Jahre auch viel Abgeklärtheit, kassiert im ganzen Turnier nur drei Gegentore. Mit der DFB-Elf wird Neuer WM-Dritter und steht von nun an wie andere deutschen Senkrechtstarter auf der Wunschliste diverser Topclubs in ganz Europa. Am Ende greift der FC Bayern zu. © Getty
20 Fakten über Manuel Neuer
Sein Bruder Marcel ist Schiedsrichter © Getty
20 Fakten über Manuel Neuer
Für die deutsche A-Nationalmannschaft stand Neuer bei der WM 2010 im Tor © Getty
20 Fakten über Manuel Neuer
Via Schalker Internetseite und "Facebook" gibt Neuer am 20. April 2011 bekannt, dass er seinen bis 2012 laufenden Vertrag nicht verlängern wird. Am 1. Juni vermelden Schalke und Bayern den Wechsel zur kommenden Saison als perfekt © Getty

In das Hinspiel am Dienstag geht Ferguson mit Respekt. „Ein Halbfinale ist sehr schwer, aber ich hoffe, wir spielen gut und kommen weiter“, sagte Sir Alex, den die Schalker Viertelfinalspiele gegen Titelverteidiger Inter Mailand (5:2, 2:1) beeindruckt haben: „Schalke hat nie so ausgesehen, als ob sie ausscheiden könnten. Selbst in den guten Momenten Inters hatten sie sie immer im Griff, und das macht eine starke Mannschaft aus.“

Er glaube, dass die Deutschen generell ein hohes Selbstbewusstsein hätten, „da ähneln sie schon den Engländern, besser gesagt mehr den Schotten“, sagte der Schotte Ferguson unter dem Gelächter der gut 150 Journalisten im Presseraum der Schalker Arena.

Van der Sar forderte derweil seine Abwehr auf, ein besonderes Augenmerk auf Schalkes Superstar Raul zu legen. „Er ist sagenhaft, der Topscorer der Champions League. Er ist so gefährlich, er braucht nur den Hauch einer Chance für ein Tor. Wir müssen sehr vorsichtig sein“, sagte der 40 Jahre alte Schlussmann.

Ferguson kann seine Bestbesetzung aufbieten. Auf Stürmer Dimitar Berbatow, der zuletzt seinen Stammplatz an den Mexikaner Javier Fernandez verloren hat, muss er verzichten. Der frühere Leverkusener, mit 21 Treffern bester Torschütze der englischen Premier League, leidet an Leistenproblemen und ist nicht mit der Mannschaft nach Gelsenkirchen gereist.

Berbatow hatte bereits den 1:0-Sieg Uniteds am Samstag gegen den FC Everton verpasst. Neben Berbatow fehlen Ferguson die Mittelfeldspieler Darren Fletcher und Owen Hargreaves sowie Angreifer Bebe. Verteidiger John O'Shea dagegen saß im Flugzeug, obwohl er gegen Everton verletzungsbedingt ausgewechselt worden war.

SID

Auch interessant

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Klinsmann wollte BVB-Star zur Hertha locken - Preetz: „Ruf die Jungs doch mal an!“
Klinsmann wollte BVB-Star zur Hertha locken - Preetz: „Ruf die Jungs doch mal an!“
UEFA-Chef: Fußball in Krise ein Vorbild für EU-Politiker
UEFA-Chef: Fußball in Krise ein Vorbild für EU-Politiker
Hopp lobt Fußball-Bosse: "Handeln verantwortungsvoll"
Hopp lobt Fußball-Bosse: "Handeln verantwortungsvoll"

Kommentare