Marcel Reif, der Fußballexperte

Marcel Reif: Alle Infos zum TV-Experten und Ex-Fußball-Kommentator – seine Karriere und Stationen

Moderator Marcel Reif kommt zur Verleihung der Radio Regenbogen Awards in den Europa-Park
+
Marcel Reif ist auch in seinem Ruhestand stets für eine provokante Aussage gut

Marcel Reif gehört zu den Experten im Bereich Fußball und eckt auch manchmal an.

– Geboren wurde Marcel Reif in Walbrzych, einer Großstadt in Polen –

Marcel Reif (*27.11.1949) heißt gebürtig Marc Nathan Reif und hat mittlerweile die Schweizer Staatsangehörigkeit. In Deutschland ist der Journalist ein gefragter Experte für verschiedene Formate. Sein Fachgebiet ist der Fußball und seine klaren, manchmal provokanten Aussagen polarisieren. Offiziell ist der Schweizer im Ruhestand, einige Auftritte lässt er sich aber nicht nehmen und hat nach wie vor Freude am Fußball und der Berichterstattung. Privat hat Marcel Reif sein Glück mit seiner dritten Ehefrau gefunden und ist Vater von drei Kindern.

Marcel Reif – Seine Karriere im Überblick

Seine Karriere im Fernsehen begann Marcel Reif beim ZDF und sammelte zunächst als freier Mitarbeiter Erfahrung. Zum Sport kam er 1984. Sein Schwerpunkt war von Anfang an Fußball. Im Jahr 1994 wurde er dann Chefkommentator für Fußballspiele bei RTL und besondere Bekanntheit gewann er, als er den „Torfall von Madrid“ gemeinsam mit Günther Jauch (*13.07.1956) kommentierte. Bei diesem Spiel verzögerte der Anpfiff sich um 76 Minuten, nachdem ein Tor umgefallen war.

1999 wechselte Marcel Reif zum Privatsender „Premiere“. Auch dort war er weiterhin in der Sportberichterstattung tätig. Vor seinem Ruhestand arbeitete er außerdem für:

  • Sat 1, Reif kommentierte die Europameisterschaft 2016 als Experte
  • Teleclub, Marcel Reif kommentierte die Spiele der Champions League
  • Sport1, hier war er ein Experte beim Format Doppelpass

Seit Februar 2020 arbeitet Marcel Reif außerdem für die Bild, für die er einmal in der Woche einen Podcast erstellt und in diesem zu aktuellen Geschehnissen im Fußball Stellung nimmt und Tipps zum Saisonverlauf abgibt.

Marcel Reif – Sein Privatleben

Marcel Reif ist mit Prof. Dr. Marion Kiechle (*04.04.1960) in dritter Ehe verheiratet. Sie ist Medizinerin und Politikerin. Zuvor war Marcel Reif bereits zweimal verheiratet. Er hat aus diesen beiden vorherigen Ehen insgesamt drei Kinder. Privates hält der Journalist lieber unter Verschluss und wohnt in einem Haus in der Nähe von Zürich. In der Schweiz fühlt er sich so wohl, dass er nicht nur 2013 die Schweizer Staatsangehörigkeit annahm, sondern auch die deutsche Staatsangehörigkeit freiwillig aufgab. Sein Vermögen wird auf 12 Millionen Euro geschätzt.

Marcel Reif – Umstrittene Aussagen des Experten

Marcel Reif ist heute noch als Experte für den Bereich Fußball gefragt und tritt neben seinem Podcast auch gerne als Gast in verschiedenen Talkshows auf. Bei Fans ist Marcel Reif wegen seiner klaren Aussagen beliebt, er bekommt aber auch immer wieder Kritik, weil er sich teilweise sehr hart ausdrückt.

Besonders negativ ist er aufgefallen, als er im Januar 2021 einige Spieler des BVB als „Jungtürken“ bezeichnete. Gegen die daraufhin erhobenen Rassismusvorwürfe wehrte er sich aber massiv und erklärte, dass er niemanden habe beleidigen wollen. Im gleichen Monat fiel Reif erneut negativ auf als er, nachdem Breel Embolo (*14.02.1997) eine illegale Corona-Party feierte, diesen nicht nur hart kritisierte, sondern auch forderte, dass die Mannschaft ihn mit „nonverbalen Mitteln“ auf sein Fehlverhalten aufmerksam machen sollte.

Auch interessant

Kommentare