Neue Ziele

Götze: "Bin relativ zufrieden, bis auf..."

+
Mario Götze blickt zufrieden auf die abgelaufene Saison zurück.

Köln - Mario Götze hat seinen Kritikern mit einem Treffer in der Nationalmannschaft gekontert. Anschließend fragte ihn die tz nach der seiner persönlichen Bilanz der abgelaufenen Saison und neue Ziele.

Lange hat man Mario Götze nicht mehr lachen gesehen, am Mittwoch war es endlich wieder so weit. Der Held von Rio, der das Saisonende beim FCB größtenteils von der Bank aus mitverfolgen durfte und aufgrund seiner eher mäßigen Leistungen auch den ein oder anderen Seitenhieb zu spüren bekam (Beckenbauer: „Götze muss erwachsener werden“), stand beim 1:2 gegen die USA wieder auf dem Feld, erzielte eine Kiste – hätte nur wenige Minuten später aber auch die zweite machen müssen.

„Ja, auf jeden Fall“, sagte der Bayern-Star auf die Frage, ob er sich über die verpatzte Gelegenheit ärgere. „Ich denke, die Torchance war riesig. Dann wäre es uns vielleicht auch in der zweiten Halbzeit ein bisschen leichter gefallen.“ Alles in allem war gegen Klinsis US-Boys zu sehen, dass es auch Götze wieder ein bisschen leichter fällt. Nach dem Saisonende in München, bei dem Pep Guardiola auf andere Spieler für die entscheidenden Spiele gegen Dortmund und Barça zurückgriff, kehrte Götze wieder in die Obhut Jogi Löws zurück, der weiterhin auf seinen WM-Torschützen setzt und das im tz-Interview begründet.

Die tz wollte von Götze aber auch wissen, ob und wie er die vergangenen Monate in München samt Kritik und Wechselgerüchte im Urlaub auf Ibiza aufarbeiten konnte, hakte deshalb beim 23-Jährigen nach. Auf die Frage, wie die Bilanz der vergangenen Spielzeit ausfällt, antwortete Götze: „Wenn ich eine Bilanz ziehen müsste, dann ist es so, dass ich relativ zufrieden bin. Ich hätte aber natürlich gerne mehr Tore geschossen, mehr Assists gemacht und natürlich auch gern das ein oder andere Spiel gemacht.“

Womit vor allem die Spiele gegen Barça und den BVB gemeint sein dürften. Götze jedoch zieht es vor, seinen Blick wieder nach vorne auf die nächste Saison zu richten. „Mein einziges Ziel ist es, fit und gesund zu bleiben und mich zu entwickeln“, sagte er weiter. „Ich glaube, ich habe in keiner Saison so viele Spielminuten gehabt wie in dieser – eben auch, weil ich verletzungsfrei geblieben bin. Und das war definitiv positiv in der Saison.“ Viel Negatives, das wird Götze selbst wohl nicht leugnen, gab es aber auch. Nun hat er ja noch ein Spiel in Faro, ehe er wieder in den verdienten Urlaub gehen kann. Und hoffentlich frisch gestärkt für die Aufgaben beim FCB zurückkehrt.

lop

Auch interessant

Meistgelesen

Chaos in Brüssel nach WM-Qualifikationsspiel - Polizisten verletzt
Chaos in Brüssel nach WM-Qualifikationsspiel - Polizisten verletzt
Mats Hummels ist Löws Mr. Unverzichtbar
Mats Hummels ist Löws Mr. Unverzichtbar
Schweinsteiger-Trikot in den USA Bestseller - nur ein Spieler beliebter 
Schweinsteiger-Trikot in den USA Bestseller - nur ein Spieler beliebter 
Ibisevic beendet seine Karriere in der Nationalmannschaft
Ibisevic beendet seine Karriere in der Nationalmannschaft

Kommentare