Mit Tränen in den Augen?

Gerührter Götze: Seine Dankes-Rede

+
„Macht mich stark“: Götze mit Ann-Kathrin. foto: reuters

Rio de Janeiro - Es war keine leichte Saison für ihn, weiß Mario Götze. Nachdem er zum WM-Held wurde, setzte er zu einer gerührten Dankesrede an.

Mario Götze hat das entscheidende Tor im WM-Finale geschossen: Ball, von Andre Schürrle kommend, gut angenommen, perfekt verarbeitet. Doch in diesem Treffer steckte mehr als die Perfektion der Ausführung. Es war ein herbeigeredetes, herbeigewünschtes Tor. So sehr, dass es fiel.

Miroslav Klose war in der 88. Minute gegen Götze ausgewechselt worden, und er erzählte, er habe vor der Verlängerung dreimal zu Götze gesagt: „Ich hab’s im Urin, du machst das Ding.“ Auch Joachim Löw versuchte sich bei Götze als Muntermacher. In der Halbzeit der Verlängerung kam es zu einem Trainer-Spieler-Gespräch. Löw über Inhalte: „Ich habe zu Mario gesagt: ,Zeige der ganzen Welt, dass du besser als Lionel Messi bist. Du hast alle Möglichkeiten, du bist zu allem fähig.’“ Mario Götze berichtete, der Trainer habe ihm „Mut gemacht“, dass der Name Messi fiel, bestätigt er. Aber Götze relativiert den Vergleich mit dem Gewinner des Goldenen Balls: „Das war jetzt ein Moment.“

Mario Götze wirkte erschlagen, mitgenommen und tatsächlich demütig. Er, der sich sonst der Öffentlichkeit verschließt oder nur in einem von seinen Mitarbeitern bestimmten Image-Rahmen präsentiert, sagte offen: „Ich hatte keine leichte Saison, kein leichtes Turnier.“ Nach seiner missglückten ersten Halbzeit gegen Algerien (schwächster Zweikampfwert – unter 30 Prozent) war er de facto aus der Mannschaft, beim 1.0 gegen Frankreich wurde er am Schluss eingewechselt, gegen Brasilien gar nicht.

Götzes Augen haben verdächtig geschimmert, als die WM auf der Zielgeraden etwas für ihn abwarf: „Ich bedanke mich bei meiner Familie, meiner Freundin, meinem Berater Volker Struth, meinen engen Freunden, die alle an mich geglaubt haben. Das macht mich stark.“

Mario Götze genießt bei Joachim Löw einen Sonderstatus: Seine Begabung schützte ihn davor, nach einer schwachen Vorstellung vom Bannstrahl für den Rest des Turniers getroffen worden zu sein. Der mögliche deutsche Messi hat verstanden. Er hat geliefert und danach weniger von sich und mehr von der Mannschaft gesprochen.  

gük

Auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund heute live im Free-TV und Live-Stream
So sehen Sie Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund heute live im Free-TV und Live-Stream
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
Frauen statt Fußball: Profi will lieber Pornostar werden
Frauen statt Fußball: Profi will lieber Pornostar werden

Kommentare