„Nicht wegen meiner Optik hier“

Champions League: Wie sieht Mario Gómez denn aus? Kollegen verblüfft

UEFA Champions League, Borussia Dortmund - Sporting Lissabon bei Amazon Prime mit Mario Gomez
+
Bei Dortmunds Champions-League-Sieg gegen Lissabon fiel TV-Experte Mario Gómez (rechts) vor allem durch seinen Look auf.

Bei Dortmunds Champions-League-Sieg gegen Lissabon zieht TV-Experte Mario Gómez alle Blicke auf sich und muss sich gleich zwei Kommentare über sein Aussehen gefallen lassen.

Dortmund - Bei Borussia Dortmunds* Champions-League-Erfolg gegen Sporting Lissabon stand ausnahmsweise mal nicht Erling Haaland* im Mittelpunkt: Während des Spiels war es BVB-Neuzugang Donyell Malen, der den Borussen mit seinem schwarz-gelben Premierentreffer den knappen, aber verdienten 1:0-Sieg bescherte. Und vor dem Spiel, da schaute Dortmund-Trainer Marco Rose vor allem auf einen: Mario Gómez.

Der Ex-Nationalspieler war für Amazon Prime in den Signal Iduna Park* gekommen. Zusammen mit Köln-Trainer Steffen Baumgart analysierte er die Partie als Experte für den Bezahlsender. Kurz vor dem Spiel schaute auch BVB-Coach Rose bei den beiden vorbei – und lobte im launigen Interview Gómez‘ gutes Aussehen.

Champions League: Dortmund-Trainer Rose lobt Mario Gomez für gutes Aussehen

Als Rose die vielen Gegentore, die der BVB in letzter Zeit kassiert hat, erklären sollte, suchte er anscheinend nach einem neuen Gesprächsthema: „Übrigens, Mario Gómez sieht hervorragend aus und hat noch nichts sagen dürfen“, meinte der Cheftrainer der Schwarz-Gelben scherzhaft. Der ehemalige Torjäger des FC Bayern München* reagierte schüchtern. „Es fehlt die Zeit“, sagte er knapp. Dann durfte auch er noch einen Satz über die Borussen verlieren.

Mario Gómez bei Dortmunds Champions-League Sieg gegen Lissabon: Die Frisur sitzt - der Mantel auch, nachdem Matthias Sammer seinen TV-Kollegen von allen Fusseln befreit hat.

Gómez trug an diesem Champions-Leage-Abend einen langen schwarzen Mantel mit hochgezogenem Kragen, dazu eine schwarze Hose und elegante Schuhe. Die Seiten seiner typischen Gelfrisur hatte sich der Amazon-Experte für den TV-Auftritt frisch stutzten lassen.

Bei Dortmund-Sieg gegen Lissabon: Gómez bekommt Kommentare zu seinem Aussehen

Einige Minuten nach dem Rose-Kompliment konnte sich auch dessen Trainerkollege Baumgart eine kleine Spitze in Richtung Gómez nicht verkneifen. „Ich bin garantiert nicht wegen meiner Optik hier. Das würde ich den anderen überlassen“, witzelte der Trainer des 1. FC Köln*.

Diesmal reagierte der schöne Gómez keck. „Das heißt, ich bin nur deswegen hier?“, wollte er von Baumgart wissen. Der ruderte sofort zurück. „Entschuldigung. Als Trainer macht man auch mal Fehler und wählt die falsche Taktik“, erklärte er und sorgte damit für reichlich Gelächter in der TV-Runde. Wenn einen Tag nach Dortmund am Mittwochabend (29. September) dann auch Gómez‘ Ex-Club Bayern München in den zweiten Spieltag der Champions League* eingreift, stehen übrigens andere Experten am Spielfeldrand, denn das Heimspiel der Münchner gegen Kiev wird nicht bei Amazon Prime übertragen*. (jo) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare