"Entscheidend, was der Spieler will"

Mario Gomez weist Wechselgerüchte zurück

+
Mario Gomez.

Florenz - Torjäger Mario Gomez hat Gerüchten um einen baldigen Abschied von AC Florenz eine Absage erteilt.

„Ich will auf jeden Fall nächstes Jahr hier spielen, um zu zeigen, dass ich der Mannschaft helfen kann und den Grund dafür zu liefern, warum mich der Verein verpflichtet hat“, sagte der Fußballprofi bei eurosport.yahoo.de. Seine lange Verletzungspause hatte Gomez auch die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Brasilien gekostet, Bundestrainer Joachim Löw hatte ihn nicht für den erweiterten Kader nominiert.

Dennoch bereut Gomez seinen Wechsel vom FC Bayern nach Italien zu Saisonbeginn nicht. „Ich fühle mich hier super wohl, obwohl ich fast das ganze Jahr verletzt war“, betonte der 28-Jährige. „Ich war vier Jahre bei Bayern. Vier Jahre lang gab es Wechselgerüchte. Am Ende ist es entscheidend, was der Spieler will“, erklärte Gomez. Er hat in Florenz noch einen Vertrag bis 2017. „Ich erwarte sehr viel von der nächsten Saison und ich freue mich auch darauf“, sagte Gomez.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen
Panama jubelt trotz Phantomtor - USA verpassen WM
Panama jubelt trotz Phantomtor - USA verpassen WM
UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben
UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

Kommentare