1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Matthäus über Gladbach und Hertha: „Enttäuschungen“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Lothar Matthäus
Der Sky-Experte Lothar Matthäus ist von den Leistungen der Hertha und der Borussia in dieser Saison enttäuscht. © David Inderlied/dpa

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat Kritik am Auftreten von Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga geübt.

Berlin - „Diese zwei großen Traditionsclubs sind die großen Enttäuschungen der Saison“, schrieb der 60-Jährige in seiner Kolumne für den TV-Sender Sky. Bei beiden Clubs stimme „seit längerer Zeit so gut wie gar nichts. Eine Mannschaft, die nicht performt, ein Trainer, der sein Team nicht erreicht, Grüppchenbildung hier, Spieler, die keine Lust haben, da“, meinte Matthäus: „Ich könnte die Liste endlos fortsetzen.“

Die Berliner von Trainer Tayfun Korkut nannte der ehemalige Weltfußballer „alles andere als gut zusammengestellt. Die Entlassung von Pal Dardai hat auch keine Früchte getragen. Ich sehe momentan nicht, wie Hertha da unten wieder rauskommt.“ Der Hauptstadtclub ist nach 25 Spieltagen nur 16. und muss den Abstieg fürchten.

Matthäus: Charakter der Borussia problematisch

Auch für Gladbach, das als 13. nur vier Punkte vor der Abstiegszone steht, hatte Matthäus wenig positive Worte. „Einige Gladbacher denken immer noch, sie spielen in der Champions League wie vor nicht allzu langer Zeit gegen Real oder Inter. Aber ihre Konkurrenten sind nun Augsburg, Bielefeld und Stuttgart“, sagte Matthäus.

Der ehemalige Bayern-Profi mache sich „Sorgen um meine Borussia“, sagte er und ergänzte: „Das große Problem ist der Charakter. Auch wenn viele Zukunftsfragen ungeklärt sind und der Trainer mit seinen Personalentscheidungen wichtige Spieler vergrault hat, sollten Profis daran denken, dass auch die anderen Clubs sehen, wie sie sich verhalten, wenn sie unzufrieden sind.“ dpa

Auch interessant

Kommentare