Magier Max in Aktion

Kruse zeigt seiner Freundin Zaubertrick - „Willst du mich verarschen?“

Max Kruse lacht während einer Trainingseinheit des 1. FC Union Berlin.
+
Union-Profi Max Kruse ist als Scherzkeks bekannt.

Die Bundesliga-Saison ist vorüber. Zeit, sich neuen Hobbys zu widmen. Max Kruse versuchte sich als Magier der besonderen Art - ganz zum Leidwesen seiner Freundin.

Berlin - Max Kruse und Union Berlin haben es tatsächlich geschafft. Mit dem 2:1-Sieg am letzten Bundesliga-Spieltag gegen Vize-Meister RB Leipzig hielten die Eisernen Tabellenplatz sieben - und dürfen somit als erster deutscher Klub an der neuen Europa Conference League teilnehmen. Kruse hatte trotz Verletzungspech mit elf Treffern in 22 Partien gehörigen Anteil an der Erfolgssaison der Berliner.

Doch auch für den Topstürmer ist nach einer kräftezehrenden Spielzeit erst einmal Entspannen angesagt. Mit seiner Freundin Dilara flüchtete er vor dem tristen Wetter in Deutschland und postet derzeit täglich aus dem deutlich sonnigeren Monte Carlo. Und im malerischen Fürstentum ist dann auch endlich mal Zeit für Dinge abseits des Fußballs. Zaubern zum Beispiel. Seiner Freundin zeigte der 33-Jährige einen etwas speziellen Trick, wie er in einem Video in seiner Instagram-Story zeigt.

Kruse versucht sich als Zauberer: Freundin Dilara ist sichtlich irritiert

In dem gut einminütigen Clip ist zu sehen, wie das Paar an der Küchentheke in ihrem Feriendomizil sitzt. Kruse nimmt eine große weiße Serviette und legt sie über ein Glas Cola. Der Deal: 50 Euro soll Dilara bekommen, wenn sie es schafft, das Getränk ohne Anfassen der Serviette auszutrinken. Die ist sichtlich irritiert. „Ohne das Tuch zu berühren?“, fragt Dilara ungläubig nach. Wie soll das denn gehen? Kruse hat ein Einsehen mit seiner ratlosen Lebensgefährtin und macht es ihr vor.

Er schlägt seine Hände neben sein Gesicht, beugt sich über das Tuch und beginnt, Schlürfgeräusche zu imitieren. „Ist leer“, sagt er anschließend. Dilara ist skeptisch. Sie blickt zu ihrem Freund und zieht die Serviette weg. Darunter erscheint - wer hätte es gedacht - das nach wie vor volle Glas. Kruse grinst, nimmt die Cola in die Hand, bedankt sich höflich und setzt zum Trinken an. „Ich habs geschafft“, schreit er und lacht. „Ohne das Tuch zu berühren.“

Im Video: Union-Profi Kruse zeigt seiner Freundin einen ganz speziellen Zaubertrick

Auch Dilara prustet los, dem „Zaubertrick“ kann die junge Dame nach kurzem Überlegen aber scheinbar doch nicht so viel abgewinnen. „Schatz, willst du mich verarschen?“, ruft sie mehrfach. Auch die 50 Euro waren natürlich futsch. Dilara wird es verkraften können. Die mediterrane Sonne gibt es schließlich kostenlos. Und beim nächsten Mal wird sie ganz genau aufpassen, wenn Magier Max mal wieder in Zauberlaune ist. (jn)

Auch interessant

Kommentare