Deutschland gegen Algerien

Ballack: Schlechtestes Spiel seit Jahren

+
Michael Ballack war selbst Kapitän der deutschen Nationalmannschaft.

München - Als "die schlechteste Vorstellung seit Jahren" hat Michael Ballack die Leistung der DFB-Elf gegen Algerien bezeichnet. Trotzdem glaubt er, dass der Titel weiterhin drin ist.

Manchmal reicht ein Satz, mit dem alles gesagt ist. tz-Kolumnist Michael Ballack (37) hat dieses Kunststück fertiggebracht. „Das war die schlechteste Vorstellung seit Jahren“, sagte der Capitano dieser Zeitung. Er war „schockiert“ nach dem Duselsieg. Man könne nicht glücklich sein. Aber: „Mund abputzen, wir stehen jetzt im Viertelfinale. Das zählt.“

WM im Live-Ticker

Ballack ist kein Miesepeter, keiner, der dem deutschen Team den Erfolg nicht gönnt. Ganz im Gegenteil: „Ich wünsche ihnen den Titel. Und ich glaube immer noch, dass sie es packen können.“

Ballack ist ein Analyst, der in Wunden rührt, die wehtun. So wie beim Thema Philipp Lahm. Ballack hatte in seiner tz-Kolumne das Thema angeschoben und damit eine gewaltige Diskussion losgetreten. Lahm müsse zurück in die Viererkette, hatte er gefordert. Dort sei er für das deutsche Team nützlicher. Löw weigerte sich noch. „Er müsse an seinem System nichts ändern“, erklärte er noch vor dem Achtelfinale. Doch dann wurde er durch den Ausfall von Shkodran Mustafi zu seinem Glück gezwungen.

Thema Lahm: Bleibt Löw stur?

Als der Abwehrspieler raus musste, zog Löw Lahm aus dem Mittelfeld ab, Sami Khedira durfte in der Zentrale ran und plötzlich hatte das deutsche Team wieder die Kontrolle im Mittelfeld zurückerobert. Wird Löw jetzt schwach? Wird er Lahm auch im Spiel gegen die Franzosen in der Abwehr lassen? Oder bleibt er stur?

Alles hängt nun vom Fitnesszustand von Bastian Schweinsteiger (29) ab. Mit Krämpfen musste der Bayern-Star in Minute 109 raus. Es ging nichts mehr. Kann er sich in dreieinhalb Tagen wieder vollständig erholen?

Dann bliebe Löw keine andere Wahl. Er müsste sich eingestehen, dass sein Kapitän tatsächlich in der Defensive besser aufgehoben wäre, als im Mittelfeld. Lahm sagt dazu übrigens: „Das muss der Trainer entscheiden.“

tg

Auch interessant

Meistgelesen

Boateng fordert Videobeweis gegen "rassistische Schreier"
Boateng fordert Videobeweis gegen "rassistische Schreier"
"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel
"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel
AC Mailand vor dem "Derby der Angst"
AC Mailand vor dem "Derby der Angst"
RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"
RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

Kommentare