Neuer Vertrag ist unterschrieben

Trotz verpasster WM-Quali: Skibbe bleibt griechischer Nationaltrainer

+
Hat den griechischen Verband überzeugt: Michael Skibbe soll den Europameister von 2004 durch die kommende EM-Quali führen. 

Bei der WM 2018 ist Griechenland nur Zuschauer. Dennoch hält der Europameister von 2004 an Trainer Michael Skibbe fest. Der ehemalige Assistent von Rudi Völler soll die Hellenen zur EM 2020 führen.

Athen - Michael Skibbe hat nach der verpassten WM-Qualifikation einen neuen Vertrag als griechischer Nationaltrainer unterschrieben. „Ich bin sehr glücklich, dass mein Vertrag um zwei Jahre verlängert wurde“, sagte Skibbe. Der deutsche Coach war mit seinem Team in der Qualifikation für die Fußball-WM 2018 in Russland in den Playoffs an Kroatien gescheitert. „Wir haben jetzt die Aufgabe, unsere Fehler zu korrigieren und uns für die EM 2020 zu qualifizieren“, fügte der 52-Jährige hinzu.

Der Präsident des griechischen Verbandes, Vangelis Grammenos, hatte in den vergangenen Tagen immer wieder die Arbeit des Coaches gewürdigt: Skibbe sei es gelungen, „aus einem wilden Haufen, gegen den jede andere Mannschaft gewinnen konnte, wieder eine Mannschaft zu machen“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern feiert vorzeitige Herbstmeisterschaft
FC Bayern feiert vorzeitige Herbstmeisterschaft
Augsburg verpasst gegen Hertha in letzter Minute Sprung auf Platz vier
Augsburg verpasst gegen Hertha in letzter Minute Sprung auf Platz vier
FCB in der Champions League: Barça, Pep oder ein Glückslos?
FCB in der Champions League: Barça, Pep oder ein Glückslos?
FC Bayern weist Interesse an Leno-Verpflichtung zurück
FC Bayern weist Interesse an Leno-Verpflichtung zurück

Kommentare