"Er steht unter Beobachtung"

Azaouagh jetzt ein Salafist?

+
Mimoun Azaouagh im Bochum-Trikot.

München - Ex-Schalke-Profi Mimoun Azaouagh ist ein Salafist, das berichtet die "Bild"-Zeitung. Der ehemalige Kicker von S04, Mainz, Bochum und Lautern soll sein Leben radikal geändert haben.

Azaouagh soll nun Korane in der Frankfurter Fußgängerzone verteilen. Der 32-Jährige soll überwacht werden. „Ja, er ist unserer Staatsschutz-Abteilung als Salafist bekannt, steht unter Beobachtung“, wird ein Ermittler von Bild zitiert.

Ein ehemaliger Freund wird sagte der Zeitung: "Sie haben ihn angeworben, benutzen ihn als bekannte Person für die Werbung von neuen Mitgliedern." 

Azaouagh wurde in Marokko geboren, hat aber seit vielen Jahren die deutsche Staatsbürgerschaft, kickte in der U21 des DFB zusammen mit Bastian Schweinsteiger. 104 Erst- und 87 Zweitliga-Einsätze stehen in seiner Vita. Bis zum Sommer 2014 stand Azaouagh beim Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern unter Vertrag. Seitdem gilt er als vereinslos, hat keinen neuen Klub gefunden.

Lesen Sie auch:

Salafisten in Deutschland: Wer sie sind und was sie wollen

Auch interessant

Meistgelesen

Mainzer Angreifer Onisiwo kugelt sich Schulter aus
Mainzer Angreifer Onisiwo kugelt sich Schulter aus
Norwegen siegt - Ødegaard beendet deutsche U21-Serie
Norwegen siegt - Ødegaard beendet deutsche U21-Serie
Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu
Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer

Kommentare