Hannes Wolf auch im Gespräch

Miro Klose oder Ex-Löwe Wörns? DFB sucht U21-Nachfolger für Kuntz

Wohl der heißere Kandidat als Miroslav auf die Kuntz-Nachfolge: Christian Wörns.
+
Wohl der heißere Kandidat als Miroslav auf die Kuntz-Nachfolge: Christian Wörns.

Stefan Kuntz ist jetzt Nationaltrainer der Türkei. Die deutsche U21 braucht einen neuen Coach. Aber wer? Die Namen Miroslav Klose und Christian Wörns fallen.

München - Der Europameister steht ohne Trainer da. Stefan Kuntz verließ die deutsche U21-Nationalmannschaft und trainiert künftig die türkischen Herren. Seine Zeit beim DFB* war zweifelsohne eine Erfolgsgeschichte. Wer soll nun in seine Fußstapfen treten?

Der „Kicker“ bringt Miroslav Klose ins Spiel. Beim FC Bayern München hatte sich der WM-Rekordtorschütze die ersten Sporen als Juniorentrainer verdient und wurde schließlich von Hansi Flick als Co-Trainer der Profis berufen. Im Mai unterbrach Klose seine Trainerlaufbahn überraschend wegen gesundheitlicher Probleme. Eine Thrombose im Bein machte ihm zu schaffen. Zu diesem Zeitpunkt wurde er als Flick-Co in der A-Nationalmannschaft oder als künftiger Trainer von Fortuna Düsseldorf gehandelt.

„Dann werde ich früher oder später auftauchen“: Klose deutet Trainer-Comeback an - aber wohl nicht beim DFB

Jetzt ist er wieder gesund, verkündet Klose im Podcast der Kroos-Brüder „Einfach mal Luppen“. „Das ein oder andere kommt schon langsam rein jetzt“, verrät er über Stellenangebote als Coach, „ich muss für mich ein gutes Gefühl haben bei den ganzen Gesprächen. Das ist das Wichtigste. Dann werde ich früher oder später auftauchen, da bin ich guter Dinge.“

Der heißeste Kandidat auf den Trainerstuhl der U21 ist Miroslav Klose aber trotzdem nicht. Zum einen liebäugelt der Ex-Nationalspieler eher mit dem Klubfußball, zum anderen gibt es wohl auch zwei interne Lösungsmöglichkeiten für den DFB.

U21-Nationaltrainer? Christian Wörns ohnehin „Plan B“ - Ex-Löwe und Hannes Wolf wohl die internen Kandidaten

Christian Wörns habe der DFB ohnehin schon länger für den Fall eines Kuntz-Abschieds als „Plan B“ in der Hinterhand, bestätigt Meikel Schönweitz, Cheftrainer der U-Nationalmannschaften, dem SID. Seit 2019 arbeitet Ex-Löwe Wörns beim DFB und ist grundlegend auch am nähsten dran an der U21. Wörns coacht aktuell die U20.

Zumindest als Trainer hat Hannes Wolf fast einen klangvolleren Namen als Christian Wörns. Der ehemalige VfB- und HSV-Coach war zuletzt vom DFB an Bayer Leverkusen verliehen, kümmert sich beim DFB um die U19. Dass er junge Spieler an den Herrenfußball heranführen kann, bewies Wolf vor allem während seiner Zeit als Jugendtrainer bei Borussia Dortmund.

„Wenn es intern wird, wird derjenige das definitiv können“: Kuntz hält sich aus Nachfolger-Suche heraus

„Entweder wird es eine interne oder externe Lösung geben“, erlaubte sich Kuntz bei seiner Vorstellung als Nationaltrainer der Türkei keine Prognose zur Trainer-Zukunft der U21. Zuversichtlich ist er aber allemal: „Wenn es intern wird, wird derjenige das definitiv können.“ Um die Trainersuche kümmert sich jetzt ein Dreigespann aus Oliver Bierhoff (DFB-Direktor), Joti Chatzialexiou (Sportlicher Leiter Nationalmannschaften) und Meikel Schönweitz (Cheftrainer U-Nationalmannschaften). „Ich bin da definitiv raus“, stellt Kuntz klar.

Das DFB-Trio kämpf mittlerweile mächtig mit der Zeit. am 7. Oktober startet die deutsche U21-Nationalmannschaft in die EM-Qualifikation. Wer gegen Israel an der Seitenlinie stehen wird, ist wenige Wochen davor noch völlig offen. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare