Möhlmann: "Das war bescheiden"

Fürths Torschütze Thorsten Burkhardt brachte den bitteren Nachmittag auf den Punkt.

„Wir haben ein ordentliches Spiel gemacht, aber zehn Minuten geschlafen – das war’s.“

So einfach, so niederschmetternd für die Fürther. Wer Trainer Benno Möhlmann bei der Pressekonferenz nach dem 1:3 bei den Löwen erlebte, der kann sich ausmalen, dass den Kleeblatt-Kickern noch einiges bevorstehen könnte in dieser Trainingswoche.

„Es ist extrem bescheiden gelaufen für uns“, hob Coach Möhlmann an. „Wir hatten nicht die Entschlossenheit, nach dem frühen Tor das 2:0 zu machen. Stattdessen haben wir uns damit begnügt, die Partie optisch zu kontrollieren.“ Ein Verhalten, das sich rächen sollte.

Möhlmann angefressen: „Nach der Pause haben wir 10, 15 Minuten vogelwild agiert, alle Ordnung aufgegeben und uns nach individuellen Fehlen auskontern lassen. Zum Schluss können wir uns über das 1:3 nicht beschweren.“

Dicke Luft also in Franken. Zum Glück für die Spieler ist die Woche nicht lang. Schon am Freitag geht’s auf den Tivoli nach Aachen.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Torwart rastet in der B-Klasse München aus - Trainer: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“
Torwart rastet in der B-Klasse München aus - Trainer: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Premier-League-Kracher im Ticker: Meisterschaft schon klar? Eiskaltes Liverpool besiegt Manchester City
Premier-League-Kracher im Ticker: Meisterschaft schon klar? Eiskaltes Liverpool besiegt Manchester City
Nach Debakel gegen FCB: BVB könnte im Sturm nachlegen - mit einem Ex-Bayern
Nach Debakel gegen FCB: BVB könnte im Sturm nachlegen - mit einem Ex-Bayern

Kommentare