1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Möhlmann soll FC Ingolstadt retten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Benno Möhlmann soll's richten © Getty

Ingolstadt - Mit Trainer Benno Möhlmann will Fußball- Zweitligist FC Ingolstadt den erneuten Absturz in die Drittklassigkeit verhindern.

Nur einen Tag nach der Entlassung des glücklosen Cheftrainers Michael Wiesinger präsentierten die Oberbayern am Sonntag den 56-Jährigen als neuen Coach. “Es ist jetzt meine Aufgabe, eine Mannschaft auf den Platz zu schicken, die nicht nur gute Leistungen bringt, sondern auch erfolgreich ist“, betonte Möhlmann bei seiner Vorstellung.

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Möhlmann, der seit seinem Aus bei Greuther Fürth im vergangenen Dezember ohne Traineramt war, erhält bei dem Zweitliga-Neuling einen Vertrag bis zum Saisonende. Bei einem Klassenverbleib werde sich der Kontrakt automatisch um ein weiteres Jahr verlängern, teilte der Verein mit. “Natürlich werden die Spieler durch den Trainerwechsel neue Motivation erhalten. Ich glaube an die Mannschaft, die Leistungen der letzten Wochen haben trotz allem gezeigt, dass sie in diese Liga gehört“, sagte Geschäftsführer Harald Gärtner.

Nach vier Niederlagen in Serie hatte sich der Zweitliga- Rückkehrer, der auf dem vorletzten Tabellenplatz rangiert, am Samstag von Aufstiegstrainer Wiesinger und Assistenzcoach Uwe Wolf getrennt. Zuvor hatte Ingolstadt am Freitag unglücklich mit 1:2 daheim gegen Energie Cottbus verloren. Neuer Co-Trainer an der Seite Möhlmanns wird Sven Kmetsch.

dpa

Auch interessant

Kommentare