Hambacher Forst: Nach Tod des Journalisten fordern Aktivisten sofortigen Abbruch des Einsatzes

Hambacher Forst: Nach Tod des Journalisten fordern Aktivisten sofortigen Abbruch des Einsatzes

DFL legt Termin fest

Abgesagtes HSV-Spiel in Dresden: Nachholtermin steht fest

+
Christian Titz und sein HSV wollen auch gegen Dynamo Dresden jubeln.

Aufgrund der für die Demonstrationen in Chemnitz abgestellten Polizei-Einsatzkräfte war das Zweitliga-Spiel zwischen dem HSV und Dresden abgesagt worden. Nun steht der Nachholtermin fest.

Dresden - Das wegen der Demonstrationen in Chemnitz abgesagte Zweitligaspiel zwischen Dynamo Dresden und dem Hamburger SV wird am 18. September (Dienstag) um 18.30 Uhr (Sky) nachgeholt. Das teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) mit. Die ursprünglich für den 1. September geplante Partie war auf Drängen der sächsischen Polizei und auf Weisung des sächsischen Innenministeriums verschoben worden.

Hintergrund waren die zu erwartenden Menschenmassen in Chemnitz. Nach dem Mord an einem 35-Jährigen und den folgenden fremdenfeindlichen Übergriffen waren mehrere Demonstrationen angekündigt worden. Letztendlich gingen am 1. September mehrere Tausend Menschen auf die Straße, die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort.

HSV-Spieler sammeln Geld für Fahrtkosten der Fans

Um die eigenen Fans für das abgesagte Spiel zu entschädigen, hatte der HSV angekündigt, Geld für die eigenen Fans zu sammeln. Einige Anhänger hatten vor der Absage der Partie bereits Bahntickets gekauft oder waren bereits nach Dresden angereist. „Die komplette Mannschaft hat entschieden, dass sie Geld sammeln wird. Diese Geld wird dann den Fans übergeben, die sich entscheiden können, wie das Geld am sinnvollsten eingesetzt wird. So, dass es für den ein oder anderen eine Hilfe sein kann“, sagte Trainer Christian Titz am Samstag.

sid mit nc

Auch interessant

Meistgelesen

Total überfordert! Ex-Bayern-Star weiß nicht, wo er Bundesliga schauen kann
Total überfordert! Ex-Bayern-Star weiß nicht, wo er Bundesliga schauen kann
Wo läuft die Champions League 2018/2019? Übertragung live im TV und im Live-Stream
Wo läuft die Champions League 2018/2019? Übertragung live im TV und im Live-Stream
Champions League: So sehen Sie Benfica Lissabon gegen FC Bayern München heute live im TV und im Live-Stream
Champions League: So sehen Sie Benfica Lissabon gegen FC Bayern München heute live im TV und im Live-Stream
Boateng kritisiert DFB-Mitspieler wegen Özil: „Wo waren die, die sich bei Mesut bedankt haben?“
Boateng kritisiert DFB-Mitspieler wegen Özil: „Wo waren die, die sich bei Mesut bedankt haben?“

Kommentare