1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Nagelsmann freut sich über Musialas Entscheidung zur Impfung

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Jamal Musiala
Entschied sich nun doch für eine Impfung: Jamal Musiala. © Sven Hoppe/dpa/Archivbild

Julian Nagelsmann hat die Entscheidung von Fußball-Nationalspieler Jamal Musiala zu einer Impfung gegen das Coronavirus begrüßt.

München - „Ich freue mich darüber, dass er jetzt geimpft ist“, sagte der Trainer des FC Bayern München nach dem 2:1-Erfolg des FC Bayern in der Bundesliga gegen den FSV Mainz 05. Nachdem den Münchnern in der Hinrunde Profis gefehlt hatten, weil sie ungeimpft als Kontaktpersonen in Quarantäne mussten, hofft Nagelsmann, dass es solche Probleme in der Rückrunde nicht mehr gibt.

Auch Gnabry geimpft

Musiala (18) selbst hat sich noch nicht öffentlich zu seinem Impfstatus geäußert. Zuletzt war auch die Kunde von einer Impfung von Nationalspieler Serge Gnabry (26) an Nagelsmann getragen worden. Das bestätigte er vor einigen Wochen nicht. „Sollte es der Fall sein, dann freue ich mich darüber, dann ist es ein erster Schritt“, hatte er gesagt.

Insgesamt war von fünf ungeimpften Münchner Fußballprofis die Rede. Joshua Kimmich, der nach einer Corona-Infektion erst im kommenden Jahr wieder auflaufen kann, hatte mit seinen Aussagen zum Impfzögern für eine öffentliche Debatte gesorgt. Auch sein ebenfalls erkrankter Teamkollege Eric Maxim Choupo-Moting kann erst im neuen Jahr wieder spielen.

Nagelsmann wies darauf hin, dass die Impfquote im Fußball deutlich über der in der Gesellschaft liege. Man sei da auf einem herausragenden Weg, sagte der 34 Jahre alte Bayern-Trainer. dpa

Auch interessant

Kommentare