1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

DFB-Star vor WM auf dem Abstellgleis: Hat er seine Chance bei Hansi Flick verspielt?

Erstellt:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Bundestrainer Hansi Flick muss sich überlegen, wen er alles mit zur WM 2022 nach Katar nimmt.
Bundestrainer Hansi Flick muss sich überlegen, wen er alles mit zur WM 2022 nach Katar nimmt. © TEAM2sportphoto/imago

In drei Monaten beginnt die WM 2022 in Katar. Schon bald muss Bundestrainer Hansi Flick seinen Kader benennen. Kommt es dabei zur Überraschung?

Frankfurt – Endspurt zur WM 2022 in Katar: Im November wird das Turnier eröffnet, bis dahin hat Bundestrainer Hansi Flick noch einmal die Möglichkeit, einige Akteure bei den Länderspielen im September zu testen. Denn während Spieler wie Manuel NeuerJoshua Kimmich oder Serge Gnabry ihr WM-Ticket bereits gelöst haben, sind andere Plätze im DFB-Team noch nicht fest vergeben, berichtet auch fr.de.

Auch diesmal kann es bei der Nominierung des endgültigen DFB-Kaders für die WM 2022 noch zu Überraschungen kommen, allzu große Veränderungen wird es aber wahrscheinlich nicht mehr geben. Hansi Flick hatte bereits vor den Spielen in der Nations League im Juni klargemacht, dass er mit den vorhandenen Spielern ziemlich zufrieden ist. „Der Kader, der jetzt da ist, ist vom Stamm her das Maß aller Dinge“, wurde er damals im Kicker zitiert.

WM 2022: Einigen DFB-Stars droht das Aus bei der Weltmeisterschaft

Für einige aussortierte Spieler, die im Sommer nicht mit ins Trainingslager ins spanische Marbella reisten, ist die Aussage von Hansi Flick natürlich keine gute Neuigkeit. Denn sollten sie in der Hinrunde nicht überragende Leistungen erbringen, droht das WM-Aus. Einer von ihnen ist Robin Gosens, der aktuell bei Inter Mailand unter Vertrag steht. Bei der EM 2021 wurde er schon als der Überflieger auf der linken Seite gefeiert, sein Platz in der DFB-Elf schien gesichert.

Zwischen September 2021 und März 2022 plagten den Offensivspieler dann aber schlimme Oberschenkelprobleme, er konnte im Prinzip nicht spielen. Der Wechsel von Atalanta Bergamo zu Inter Mailand schien sich darüber hinaus für Robin Gosens zu einem Flop zu entwickeln.

Hansi Flick will Leistung sehen: Robin Gosens arbeitet Nominierung fürs DFB-Team

Der Grund: Ivan Perisic, der bei den Nerazzurri in der vergangenen Saison auf dem linken Flügel die Nase vor Robin Gosens hatte. „Ich kenne Ivan aus meiner Zeit bei Bayern München. Das ist ein Weltklassespieler ist, wenn er alles aus sich herausholt. Aktuell ist er in bestechender Form. Deswegen ist es für Robin nicht ganz so einfach. Inter ist eine Mannschaft mit enormer Qualität“, sagte Bundestrainer Hansi Flick laut Sport1 im Juni.

Hansi Flick betonte aber auch, er sei mit Robin Gosens in engem Austausch, er könne in der aktuellen Spielzeit „einen neuen Anlauf“ nehmen und sich beweisen. Gut für Gosens: Perisic hat Inter Mailand im Sommer verlassen, Gosens ist mittlerweile auf der linken Seite gesetzt. Damit könnte sich nun doch wieder eine Chance ergeben, noch ein Ticket für die WM 2022 zu lösen – wenn die Leistungen passen. (msb)

Auch interessant

Kommentare