1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Fix! Ex-Bayern-Coach Niko Kovac wird Trainer in Wolfsburg

Erstellt:

Von: Antonio José Riether

Kommentare

Niko Kovac ist zurück in der Bundesliga. Nach seiner Entlassung in München im November 2019 war er in Monaco tätig, künftig leitet er die Geschicke beim VFL Wolfsburg.

Update vom 24. Mai 2022: Es ist fix! Niko Kovac kehrt nach zweieinhalb Jahren in die Bundesliga zurück. Er wird Trainer des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg. Der ehemalige Coach von Bayern München und Eintracht Frankfurt folgt auf Florian Kohfeldt und unterschrieb einen Vertrag bis 2025. Dies teilte der VfL am Dienstag mit. Sein Bruder Robert Kovac wird dem 50-Jährigen wie schon bei AS Monaco, in München und Frankfurt sowie bei der kroatischen Nationalmannschaft als Co-Trainer unterstützend zur Seite stehen.

Offiziell: Kovac wird Cheftrainer bei VfL Wolfsburg - „Kind der Bundesliga“

„Ich bin ein Kind der Bundesliga und die Lust und die Motivation sind sehr groß, mit den Wölfen ein weiteres erfolgreiches Kapitel aufzuschlagen“, sagte Kovac zu seiner Bundesliga-Rückkehr. „Die Gespräche mit Jörg Schmadtke und Marcel Schäfer waren sehr gut und vertrauensvoll und haben mich davon überzeugt, diese spannende Herausforderung anzunehmen“, so der 50-Jährige weiter. „Die Mannschaft verfügt über enormes Potenzial und die Bedingungen für eine optimale und erfolgreiche Arbeit sind gegeben.“

Der gebürtige Berliner soll wieder an die erfolgreiche Arbeit und die strengen Prinzipien eines Oliver Glasner und Bruno Labbadia anknüpfen. Unter diesen beiden Trainern entwickelte sich der VfL Wolfsburg zwischen 2018 und 2021 vom Beinahe-Absteiger zum Champions-League-Teilnehmer. In der vergangenen Saison 2021/22 verlor die Mannschaft unter Mark van Bommel und Florian Kohfeldt aber nahezu alle Qualitäten, die sie vorher stark gemacht hatte: Siegeswillen, Geschlossenheit, Fitness, ihre taktische Identität.

Kovac ist bekannt dafür, genau solche Tugenden zu fördern. „Er steht für eine konsequente sowie erfolgsorientierte Arbeit und ich bin überzeugt, dass die Mannschaft in den kommenden Jahren seine Handschrift tragen wird“, sagte VfL-Geschäftsführer Schmadtke.

Ex-Bayern-Trainer Niko Kovac vor Rückkehr in die Bundesliga

Erstmeldung vom 20. Mai 2022: Wolfsburg - Der ehemalige Bayern-Trainer Niko Kovac wird ab kommender Saison wieder in der Bundesliga an der Seitenlinie stehen. Wie die Wolfsburger Allgemeine Zeitung unter Berufung auf Aufsichtsratskreise des Klubs berichtet, soll der 50-Jährige im Sommer zum VfL Wolfsburg wechseln. Die Niedersachsen hatten erst kürzlich ihren bisherigen Trainer Florian Kohfeldt freigestellt

Niko Kovac
Geboren: 15. Oktober 1971
Geburtsort: Berlin
Bisherige Stationen als Trainer: Kroatien, Eintracht Frankfurt, FC Bayern, AS Monaco

Niko Kovac: Wolfsburg statt Premier League - Ex-Bayern-Coach kehrt zurück in die Bundesliga

Wie die Wolfsburger Nachrichten erfahren haben wollen, soll Kovac beim VfL einen Vertrag bis 2025 erhalten, offiziell verkündet wird die Verpflichtung des neuen Trainers demnach am Freitag. Am Donnerstagabend mussten offenbar nur noch letzte Details mit dem gebürtigen Berliner, der weit oben auf der Kandidatenliste der Wölfe stand, geklärt werden.

Zunächst war nicht klar, ob der ehemalige kroatische Nationaltrainer nach Deutschland zurückkehren wollte. Offenbar präferierte Kovac einen Wechsel in die englische Premier League, nun kommt er aber offenbar doch zurück in die Bundesrepublik, wo er bereits einige Erfolgs feiern konnte.

Niko Kovac wird offenbar neuer Wolfsburg-Trainer.
Niko Kovac wird offenbar neuer Wolfsburg-Trainer. © Michael Weber/imago-images

Niko Kovac: VfL Wolfsburg dritte Bundesliga-Station für den Kroaten

So gewann der Kroate mit Eintracht Frankfurt 2018 sensationell im Finale gegen den FC Bayern München den DFB-Pokal, um in der darauffolgenden Saison als Trainer der Münchner das Double zu holen. In seinem zweiten Jahr in München musste er im November 2019 jedoch den Gut nehmen und schloss sich dem französischen Erstligisten AS Monaco an, den er bis zum vergangenen Jahreswechsel trainierte.

Hinter dem VfL Wolfsburg liegt eine wechselhafte Saison. Erst im Oktober 2021 entließ der Verein aus der Autostadt Trainer Mark van Bommel, der mit den Wölfen auf Rang neun stand. Doch auch unter Kohfeldt gab es nicht die erhoffte Konstanz, Wolfsburg beendete die Saison letztlich auf einem enttäuschenden 12. Tabellenplatz und verpasste die europäischen Startplätze mit Abstand. (ajr)

Auch interessant

Kommentare