Löw nominiert DFB-Pokalsieger nach

+
Benedikt Höwedes.

Frankfurt - Bundestrainer Joachim Löw hat den Schalker Abwehrspieler Benedikt Höwedes am Donnerstag für die kommenden drei Länderspiele nachnominiert.

Mit der erstmaligen Berufung des 23-Jährigen zur A-Auswahl reagierte Löw auf die verletzungsbedingten Absagen von Bastian Schweinsteiger und Sven Bender und hat nun 22 Spieler in seinem Kader. Die DFB-Auswahl trifft am Sonntag in Sinsheim in einem Testspiel auf Uruguay. Danach folgen die EM-Qualifikationsspiele gegen Österreich am 3. Juni in Wien und vier Tage später gegen Aserbaidschan in Baku.

Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten

Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Uwe Seeler, Debüt am 16.10.1954 mit 17 Jahren und 11 Monaten, gegen Frankreich (1:3), insgesamt 72 Länderspiele © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Mario Götze, Debüt am 17.11.2010 mit 18 Jahren und 5 Monaten gegen Schweden (0:0). Noch aktiv. © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Olaf Thon am 16.12.1984 mit 18 Jahren und sieben Monaten gegen Malta (3:2), insgesamt 52 Länderspiele. © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Lukas Podolski am 06.06.2004 mit 19 Jahren gegen Ungarn (0:2). Noch aktiv. © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Karl-Heinz Schnellinger am 02.04.1958 mit 19 Jahren gegen die CSSR (2:3), insgesamt 47 Länderspiele. © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Helmut Haller am 24.09.1958 mit 19 Jahren und zwei Monaten gegen Dänemark (1:1), insgesamt 33 Länderspiele. Vier Jahre zuvor gab Klaus Stürmer am 16.10.1954 mit 19 Jahren und zwei Monaten sein Debüt gegen Frankreich (1:3), insgesamt zwei Länderspiele - hier die WM-Elf von 1954 aus dem gleichen Jahr. © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Lothar Matthäus am 14.06.1980 mit 19 Jahren und zwei Monaten gegen die Niederlande (3:2), insgesamt 150 Länderspiele  © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Marko Marin am 27.05.2008 mit 19 Jahren und zwei Monaten gegen Weißrussland (2:2), noch aktiv. © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Ludwig Kögl am 15.06.1985 mit 19 Jahren und drei Monaten gegen Mexiko (0:2), insgesamt zwei Länderspiele (Kögl ist hier bei einem Altstars-Spiel zwischen dem FC Bayern und Real Madrid zu sehen). © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Bernd Schuster, Debüt am 22.05.1979 mit 19 Jahren und fünf Monaten gegen Irland (3:1), insgesamt 21 Länderspiele. © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Karlheinz Förster, Debüt am 05.04.1978 mit 19 Jahren und acht Monaten gegen Brasilien (0:1), insgesamt 81 Länderspiele. © dpa

Dabei wird Schweinsteiger wegen seines Zehenbruches fehlen, der Dortmunder Bender wurde am Mittwoch am Knie operiert. Sami Khedira von Real Madrid fiel zuletzt lange wegen einer Muskelverletzung aus. Löw holte deswegen Höwedes ins Team: “Benedikt gehört zu den jüngeren Spielern, die wir seit längerem beobachten. Er ist in der Defensive vielseitig einsetzbar, und deshalb haben wir ihn kurzfristig eingeladen.“ Höwedes zeigte sich überrascht: “Mit dieser Einladung hatte ich wirklich nicht mehr gerechnet. Meinen Urlaub habe ich natürlich sofort abgesagt.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Die Sprüche der Saison der Fußball-Bundesliga
Die Sprüche der Saison der Fußball-Bundesliga
Subotic: "Klopp sollte irgendwann Bundestrainer werden"
Subotic: "Klopp sollte irgendwann Bundestrainer werden"
Der 100-Tore-Meister: Müller krönt Bayerns Rekord-Rückrunde
Der 100-Tore-Meister: Müller krönt Bayerns Rekord-Rückrunde

Kommentare