Große Ziele

Özil: "Wir können den Titel holen"

+
In seinen 53 Länderspielen erzielte Mesut Özil bisher 17 Tore.

Sankt Leonhard - Nachdem er eine Trainingspause eingelegt hatte, ging es Mesut Özil am Sonntag schon wieder besser. Er hat mit der Nationalelf große Ziele.

Immerhin Mesut Özil kam am Sonntag mit positiven Nachrichten. Nachdem er am Samstag wegen einer Erkältung noch mit dem Training pausieren musste, fühlte er sich am Sonntag schon wieder recht gut. Außerdem kann Özil mit der Erwartungshaltung an die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien ganz gut leben. „Das ganze Land erwartet ja offenbar, dass wir Weltmeister werden. Den Druck hat man also schon. 2010 waren wir jung, alle waren überrascht, dass wir so gut waren. Vier Jahre später ist das anders, weil wir die letzten Jahre guten Fußball gezeigt haben“, sagte der England-Legionär vom FC Arsenal im Interview mit der Bild am Sonntag.

Der WM-Titel in Brasilien sei das Ziel, „aber das wird schwer genug“. Brasilien sei der große Favorit, „aber auch wir können Legenden werden, weil noch nie eine europäische Nation bei einer WM in Südamerika den Titel geholt hat“. Özil: „Und Deutschland hat es verdient, endlich wieder den Weltmeistertitel zu holen.“ Zuletzt war das unter Teamchef Franz Beckenbauer 1990 in Italien gelungen.

Özil sieht seine Tor­ausbeute beim englischen Pokalsieger und in der DFB-Auswahl allerdings kritisch. „Es stimmt, dass ich noch nicht so torgefährlich bin, wie ich es von mir erwarte. Da­ran arbeite ich aber hart“, sagte der 25-Jährige im Interview mit dem Express: „In manchen Situationen muss ich vielleicht nicht mehr quer legen, sondern den Abschluss suchen.“

In 53 Länderspielen hat Özil insgesamt 17 Tore erzielt, seit seinem Wechsel von Real Madrid zum FC Arsenal im Sommer 2013 für 50 Millionen Euro hat er für die Gunners in 26 Spielen fünfmal getroffen.

Özil will weiter „der beste Spieler der Welt werden“ – und Weltmeister. „Wenn man die Möglichkeit hat, wieder bei einer WM dabei sein zu dürfen, will man den Titel. Und wir haben das Potenzial, den Pokal zu holen“, sagte der Spielmacher.

tz

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
So sieht der Spielplan des Afrika-Cup 2017 aus
So sieht der Spielplan des Afrika-Cup 2017 aus
Heinrich heute: Bundestrainer Pereira und Altstar Müller
Heinrich heute: Bundestrainer Pereira und Altstar Müller
Badstuber schwärmt von S04: "Gesamtpaket ist spannend"
Badstuber schwärmt von S04: "Gesamtpaket ist spannend"

Kommentare