4. Spieltag der Gruppenphase

Champions League: So endete Olympique Lyon gegen TSG 1899 Hoffenheim

+
Gelingt Andrej Kramaric (Mitte) gegen Lyon heute wieder ein Tor?

Olympique Lyon empfängt am heutigen Mittwoch die TSG 1899 Hoffenheim. So sehen Sie die Champions League heute live im TV und im Live-Stream.

Update vom 07.11.2018: Hoffenheim dreht Spiel gegen Lyon in Unterzahl 

Die Sinsheimer stehen diese Saison einfach für spektakuläre Spiele, so auch im Rückspiel gegen Olympique Lyon. Zunächst sah es jedoch gar nicht gut aus für den Champions-League-Neuling. Bereits nach knapp einer halben Stunde lag das Team von Julian Nagelsmann nämlich mit 0:2 hinten. Noch aussichtsloser wurde die Situation, als Kasim in der 51. Minute die Gelb-Rote Karte sah und Hoffenheim fortan in Unterzahl spielen musste. Doch die TSG ließ sich trotzdem nicht unterkriegen und kam nochmal sensationell zurück in die Partie. Erst war es Kramaric in der 65. Minute mit dem Anschlusstreffer, dann sorgte Kaderabek in der Nachspielzeit für Jubelstürme bei den Sinsheimern - Endstand 2:2. Damit hat sich die TSG alle Chancen erhalten, noch um den Einzug ins Achtelfinale zu spielen. 

Lyon - Im Rückspiel gegen Olympique Lyon hofft Hoffenheim auf den ersten Sieg in der Champions League. Vor zwei Wochen endete das Spiel noch 3:3. Einfach wird die Aufgabe im Groupama Stadium für die Mannen von Julian Nagelsmann allerdings nicht.

Olympigue Lyon heute gegen TSG 1899 Hoffenheim: Lyon mit einer bislang soliden Saison

Olympique Lyon steht in der Liga auf Platz vier, in der Champions League auf dem zweiten Platz hinter Manchester City. Schlecht läuft es nicht für die Franzosen, aber eben auch nicht herausragend. Mit Montpellier und Lille stehen zwei finanzschwächere Klubs in der Liga vor ihnen. In der Champions League gab es schon zwei Unentschieden in drei Spielen. Der Anspruch ist in Lyon eigentlich ein anderer. Mit einem Sieg über Hoffenheim wäre das Weiterkommen in der Gruppe aber immerhin ein bisschen wahrscheinlicher.

Die Generalprobe für das Duell mit den Sinsheimern ging allerdings schief: Gegen Girondins Bordeaux, die in der Tabelle deutlich hinter Lyon stehen, konnte die Mannschaft von Trainer Bruno Génésio lediglich ein 1:1-Unentschieden herausholen. Getroffen hatte Houssem Auoar - auf diesen jungen und talentierten Techniker muss heute auch die TSG Hoffenheim besonders aufpassen.

Olympigue Lyon heute gegen TSG 1899 Hoffenheim: Licht und Schatten im Hoffenheimer Spiel

Die Kraichgauer spielen ihrerseits bislang ein unkonstante Saison. Siege, Niederlagen und Unentschieden wechseln sich regelmäßig ab. Der siebte Platz in der Liga ist in Ordnung, aber in Sinsheim hat man eine größere Erwartungshaltung. Am neunten Spieltag zeigte die Formkurve der TSG Hoffenheim dann wieder nach oben. Gegen den Tabellenletzten aus Stuttgart schossen sie innerhalb von zwölf Minuten vier Tore

Im DFB Pokal war dagegen bereits in der zweiten Runde Schluss. Gegen die starken Bullen aus Leipzig hatten die Kraichgauer mit 0:2 das Nachsehen. Ein Doppelschlag von Timo Werner innerhalb von acht Minuten hatte die Partie entschieden und die Träume von einem Titelerfolg zum Abschied von Julian Nagelsmann, der am Ende der Saison zu eben jenem RB Leipzig wechseln wird, beendet. Doch in der Bundesliga zeigte die TSG dann die richtige Reaktion

Gegen Bayer 04 Leverkusen um den mittlerweile wackelnden Trainer Heiko Herrlich konnten die Hoffenheimer an ihren Spielwitz aus dem Spiel gegen den VfB Stuttgart anschließen und schickten die Werkself mit einem 4:1 nach Hause. Reiss Nelson, Joelinton (Doppelpack) und Vincenzo Grifo sorgten für die Treffer.

Gegen Lyon wollen die Hoffenheimer heute an diese Leistung anknüpfen und endlich drei Punkte in der Champions League holen. Sollte das nicht gelingen, wäre der Einzug in die K.o.-Phase kaum noch möglich - denn durch das 3:3-Unentschieden gegen Olympique Lyon im Hinspiel stehen die Hoffenheimer gehörig unter Druck und müssen, um an Lyon dran zu bleiben, unbedingt gewinnen.

Anpfiff der Champions-League-Partie zwischen Olympique Lyon und TSG 1899 Hoffenheim ist am heute Abend um 21 Uhr. Wir sagen Ihnen, wie Sie das Spiel heute live im TV und im Live-Stream sehen können.

Olympique Lyon gegen TSG 1899 Hoffenheim: Champions League heute live im Pay-TV bei Sky

  • Der Pay-TV-Sender Sky zeigt die Partie zwischen Olympique Lyon und 1899 Hoffenheim heute live in der Konferenz.
  • Die Konferenz wird ab 20.55 Uhr auf den Sendern Sky Sport 1 und 1 HD zu sehen sein.
  • Moderator ist Sebastian Hellmann, als Experten stehen ihm Lothar Matthäus & Erik Meijer zur Seite. Gäste sind u.a. Ewald Lienen.
  • Kommentiert wird die Partie in der Konferenz von Wolff Fuss.

Olympique Lyon gegen TSG 1899 Hoffenheim: Champions League heute im Live-Stream von Sky

  • Sollten Sie die Partie heute von unterwegs aus verfolgen wollen, bietet Sky auch einen Stream über Sky Go an.
  • Um den Live-Stream bei Sky Go freischalten zu können, benötigen Sie ein gültiges Sky-Abonnement, in dem das Sky-Sport-Paket enthalten ist. 
  • Haben Sie dieses Abo, so melden Sie sich einfach mit ihrer Kundennummer/E-Mail und Ihrer vierstelligen Sky-Pin an.
  • Apps: Sky Go bei iTunes (für iOS), Sky Go im Google Play Store (für Android)
  • Achten Sie bei der Nutzung eines Live-Streams stets auf eine stabile WLAN-Verbindung. Ein solcher Stream verbraucht eine hohe Menge an Daten, sodass das Kontingent eines herkömmlichen Mobilfunkvertrages schnell aufgebraucht sein könnte. Unter Umständen könnten dann hohe Kosten auf Sie zukommen.

Olympique Lyon gegen TSG 1899 Hoffenheim: Champions League heute live bei Sky - hier Abo bestellen

Sie sind noch kein Sky-Abonnent und wollen es gerne werden? Sie wollen alle Champions-League-Spiele in der Konferenz sowie ausgewählte Partien live und exklusiv sehen? Unser Angebot für Sie: Hier können Sie extra günstig das Paket Sky Sport buchen (Partnerlink).

Und das Beste: Sie können Sky Go direkt nach Abo-Abschluss nutzen.

Olympique Lyon gegen TSG 1899 Hoffenheim: Sky Ticket bestellen - und gleich losstreamen

Eine längerfristige Bindung durch ein Abo ist nichts für Sie? Sie brauchen nicht alle Spiele, sondern wollen nur ab und an mal welche sehen? Dann dürfte das Angebot Sky Ticket für Sie die perfekte Lösung sein.

Für 9,99 Euro haben Sie Zugriff auf den kompletten Live-Sport - und das nicht nur für einen Tag! Das Sky-Supersport-Monatsticket gibt es jetzt bis Ende Dezember für diesen Preis.

Beachten Sie aber bitte: Das Monatsticket müssen Sie aktiv mit einer Frist von sieben Tagen zum Monatsende kündigen.

Sie wollen das komplette Live-Sport-Programm über Sky Ticket für einen begrenzten Zeitraum ohne lange Abo-Bindung? Dann können Sie das unter diesem Link buchen (Partnerlink).

Olympique Lyon gegen TSG 1899 Hoffenheim: Champions League heute im Live-Stream bei DAZN

  • Das Live-Stream-Portal DAZN hat sich einen Teil der Übertragungsrechte der Champions League gesichert und bietet heute für die Partie Olympique Lyon gegen TSG 1899 Hoffenheim einen Live-Stream an. 
  • Für die Nutzung des Live-Streams ist ein Abo erforderlich.
  • Ein Abonnement bei DAZN kostet 9,99 Euro pro Monat und kann monatlich gekündigt werden. Der erste Monat ist gratis.
  • Die Übertragung beginnt heute um 21 Uhr, bereits um 20.45 Uhr starten die Vorberichte live aus dem Stadion.
  • Der Live-Stream kann über PC, Laptop (Browser) und auf dem Tablet oder Smartphone (DAZN-App) empfangen werden.
  • Apps: DAZN bei iTunes (für iOS), DAZN im Google Play Store (Android).
  • Hier können Sie bei DAZN ein Abo abschließen (Partnerlink).

Olympique Lyon gegen TSG 1899 Hoffenheim: Champions League heute im kostenlosen Live-Stream

  • Für das Duell zwischen Olympique Lyon und 1899 Hoffenheim lassen sich heute im Internet sicher wieder kostenlose Live-Stream-Angebote finden.
  • Häufig sind aber die Bild- und Audio-Qualität dieser Live-Streams deutlich schlechter als bei offiziellen Live-Streaming-Portalen.
  • Vorsicht! Laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs ist die Nutzung solcher Streaming-Dienste illegal.
  • Hier finden Sie eine Liste mit legalen und kostenlosen Live-Streams.

Olympique Lyon gegen TSG 1899 Hoffenheim: Champions League heute bei uns im Live-Ticker

Sie wollen alle Informationen rund um die Partie zwischen Olympique Lyon und der TSG 1899 Hoffenheim? Bei uns im Live-Ticker versorgen wir Sie heute mit allen wichtigen Infos vor, während und nach dem Champions-Legue-Spiel. Hier verpassen Sie garantiert nichts!

Olympique Lyon gegen TSG 1899 Hoffenheim: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Olympique Lyon: Lopes - Rafael da Silva, Marcelo, Denayer, Mendy - Tousart, Ndombelé - B. Traoré, Fekir, Aouar, Depay

1899 Hoffenheim: Baumann - Adams, Vogt, Bicakcic - Kaderabek, Grillitsch, N. Schulz - Demirbay - Belfodil, Joelinton 

Olympique Lyon gegen TSG 1899 Hoffenheim: Wer ist heute Schiedsrichter? 

Der Schiedsrichter für die heutige Partie zwischen Olympique Lyon und der TSG 1899 Hoffenheim ist Danny Makkelie. Der Niederländer pfeift das Rückspiel zwischen den beiden Teams. Sollte es ähnlich abgehen wie im Hinspiel, wird der Unparteiische einiges zu tun haben. Deutsche Fußballfans könnten Makkelie kennen. Er pfiff am ersten Spieltag die Partie zwischen Club Brügge und Borussia Dortmund. Damals gewann der BVB mit 1:0 durch ein Tor von Christian Pulisic. 

Olympique Lyon gegen TSG 1899 Hoffenheim: Der Teamvergleich in der laufenden Saison

Olympique Lyon

Vergleichskategorie

TSG 1899 Hoffenheim

19

Tore

22

14

Gegentore

14

4

Spiele zu Null

1

3

Spiele ohne Torerfolg

0

31

Kadergröße

31

23,1

Durchschnittsalter

24,6

md/sdm

Auch interessant

Meistgelesen

Torwart rastet in der B-Klasse München aus - Trainer: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“
Torwart rastet in der B-Klasse München aus - Trainer: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream
Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream
Gladbach feiert Last-Minute-Sieg - kuriose Gelbe Karte sorgt für Ärger
Gladbach feiert Last-Minute-Sieg - kuriose Gelbe Karte sorgt für Ärger

Kommentare