Rückspiel im Viertelfinale

Europa League: So endete das Rückspiel Olympique Marseille gegen RB Leipzig 

+
Können die Leipziger um Stürmer Timo Werner auch in Marseille bestehen?

Im Viertelfinal-Rückspiel trifft Olympique Marseille auf RB Leipzig. So sehen Sie die Europa League heute live im TV und im Live-Stream.

Update vom 22. August 2018: FK Sorja Luhansk - RB Leipzig live im Free-TV und Live-Stream

Fast ist es geschafft: RB Leipzig muss in den Playoffs der Europa League eine letzte Hürde gegen FK Sorja Luhansk nehmen. Wir verraten Ihnen, wie Sie die Partie live im TV und im Live-Stream sehen können. 

Update vom 9. August 2018: RB Leipzig gegen CSU Craiova live im Free-TV und Live-Stream

Nachdem die Leipziger die zweite Qualifikationsrunde für die Europa League erfolgreich gemeistert haben, trifft RB nun in der dritten Runde auf den rumänischen Vertreter CSU Craiova. Wir sagen Ihnen, wie Sie die Partie heute live im Free-TV und im Live-Stream sehen können. 

Update vom 1. August 2018: Europa-League-Quali: BK Häcken - RB Leipzig im Live-Stream 

Das Rückspiel zwischen BK Häcken und RB Leipzig wird nicht live im TV übertragen, dafür im Live-Stream. Wir verraten, wo und wann das Qualifikationsspiel der Europa League zu sehen ist. 

Update vom 25. Juli 2018: RB Leipzig gegen BK Häcken in der Europa League im Live-Stream

Schon am Donnerstag ist RB Leipzig mit Neu-Trainer Ralf Rangnick in der Europa League gefordert. In der zweiten Runde der Qualifikation geht es für die „Roten Bullen“ gegen den schwedischen Vertreter BK Häcken - so verfolgen Sie die Partie im Live-Stream. 

Update vom 15. Mai 2018: Kann Atletico Madrid endlich die Europa-Misere beenden und sich nach den gescheiterten Anläufen in der Champions League mit dem Titel in der Europa League belohnen? Oder macht Olympique Marseille den Spaniern einen Strich durch die Rechung? Am Mittwoch erfahren wir es - so können Sie das Finale der Europa League zwischen Olympique Marseille und Atletico Madrid live im TV und im Live-Stream sehen. 

Update vom 13.4.: Leipzig hat es bekanntlich nicht geschafft, letzter Vertreter aus dem deutschsprachigen Raum ist nun der FC Salzburg. An diesem Freitag findet nun die Auslosung für das Halbfinale der Europa League statt. Wir verraten Ihnen, wie Sie die Auslosung live verfolgen können

Update: Im Hexenkessel von Marseille ist die Europa-Reise von RB Leipzig nach einem Wahnsinnspiel brachial zu Ende gegangen. Der deutsche Vizemeister verlor das Viertelfinal-Rückspiel der Europa League mit 2:5 (1:3) und verspielte damit den 1:0-Vorsprung aus dem Hinspiel.

Leipzig - „Wir sind gut durch dieses erste Spiel gekommen. Das ist aber nur die erste Hälfte des Glücks. Es wird ein richtig heißer Tanz in Marseille“, schaut Trainer Ralph Hasenhüttl auf das Rückspiel im Viertelfinale der Europa League am Donnerstag im Stade Velodrome in Marseille. 

Olympique Marseille ist nicht nur in international ein großer Name des Fussballs. Aktuell belegen sie in der Ligue 1 den dritten Tabellenplatz und begeistern oft mit einem offensiven und attraktiven Fußballspiel. Nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel ist das Halbfinal-Ticket für die Sachsen somit noch alles andere als sicher. Marseille ist immer torgefährlich und kann mit den Fans im Rücken, welche nicht mit zum Hinspiel reisen durften, die Entscheidung für das Halbfinale sicher nochmal spannend machen. Also keine einfache Aufgabe für Ralph Hasenhüttl und seine Leipziger Truppe. Der Trainer steht aktuell mehr im Fokus, als es ihm vermutlich lieb ist. Sein Vertrag bei RB Leipzig läuft 2019 aus, dieser wurde aktuell aber noch nicht verlängert - und dass man beim FC Bayern München dringend ab Sommer einen Nachfolger für Trainer Jupp Heynckes sucht, macht die Sache nicht einfacher. 

Europa League: RB Leipzigs Erfolge machen interessant

Mit den Aussagen vor und nach dem wichtigen 1:0-Hinspiel-Heimsieg im Viertelfinale der Europa League gegen Olympique Marseille sorgten die Verantwortlichen des Europapokal-Neulings mehr für Verwirrung als Klarheit zu schaffen. Hasenhüttl könne sich „durchaus vorstellen", nächste Saison auch noch in Leipzig zu sein, meinte der RB-Coach wenigstens. Vorstandschef Oliver Mintzlaff hatte sich vor dem Anpfiff beim Sender Sport1 deutlicher positioniert: „Hasenhüttl wird in der kommenden Saison unser Trainer sein."

Was steckt dahinter? Jüngst nahmen die Vereinsverantwortlichen und Hasenhüttl wieder Gespräche über einen neuen Vertrag auf. Die Frage nach der generellen Ausrichtung von RB Leipzig, weiter mit fast ausschließlich jungen bezahlbaren Spielern zu arbeiten und so zu versuchen, sich national und international weiter zu etablieren, dürfte dabei eine wichtige Rolle spielen. Nicht zu vergessen auch die persönlichen und finanziellen Konditionen: Hasenhüttl kam im Sommer 2016 dank einer millionenschweren Ablöse vom FC Ingolstadt - noch ohne die ganz großen Erfolge. Er führte RB zur Vizemeisterschaft, in die Champions League und greift nach dem Aus dort nun in der Europa League sogar nach dem Halbfinale.

Auch Timo Werner ist in der Vergangenheit immer mal wieder mit dem einen oder anderen Top-Klub in Verbindung gebracht worden. Zuletzt soll der FC Liverpool beim Nationalstürmer angefragt haben. Allerdings scheint das für Werner derzeit kein Thema zu sein.  

RB Leipzig in der Europa League: Wie lange bleibt Werner ein Bulle?

„Ich beschäftige mich mit keinem Wechsel. Ich beschäftige mich einzig mit dem Jetzt und mit der WM, wenn ich da dabei sein sollte", sagt Werner kürzlich in einem Interview. „Danach habe ich mir dann auch einen Urlaub verdient, und dann werde ich bei RB einsteigen, und dann kommt die neue Saison. So ist es geplant. Und wenn man einen Vertrag bis 2020 hat, ist das ja auch völlig normal." Ob und wie lange die beiden heißbegehrten RB-Protagonisten Hasenhüttl und Werner noch in Sachsen bleiben, hängt bestimmt auch davon ab, wie sie sich weiterhin in dieser Saison präsentieren werden. Mit dem Halbfinal-Einzug und dem Sichern der Champions-League-Plätze in der Bundesliga würden sie sich definitiv in eine gute Verhandlungsposition bei den RB-Verantwrtlichen bringen.

Anpfiff der Viertelfinal-Begegnung zwischen Olympique Marseille und RB Leipzig ist am Donnerstag (12. April) um 21.05 Uhr. So sehen Sie das Match live im TV und im Live-Stream.

Olympique Marseille gegen RB Leipzig: Europa League heute live im Free-TV bei Sport1

Wie auch im Viertelfinal-Hinspiel gegen Marseille können die Fans der „Bullen“ das Spiel frei empfangen. Kein Wunder: RB Leipzig ist der letzte verbliebene deutsche Verein im Europa-League-Wettbewerb. Ab 21 Uhr überträgt der Münchner Sportsender das Rückspiel zwischen Marseille und Leipzig live. Bereits um 19 Uhr beginnt Sport1 mit der Vorberichterstattung und dem Countdown auf das Spiel und versorgt die Fans mit allen wichtigen Informationen. Dazu begrüßen die Moderatoren Oliver Schwesinger und Ruth Hofmann gemeinsam mit Olaf Thon und weiteren namhaften Experten die Zuschauer im Studio.

Olympique Marseille gegen RB Leipzig: Europa League heute im Live-Stream auf sport1.de

Zusätzlich zum normalen TV-Angebot zeigt Sport1 das Viertelfinal-Rückspiel gegen Marseille auch noch im Internet-Livestream auf sport1.de. 

Dafür müssen Sie lediglich sport1.de in Ihrem Browser öffnen und den entsprechenden Live-Stream anklicken. 

Hinweis: Live-Streams verbrauchen eine sehr hohe Datenmenge. Nutzen Sie daher beim Streamen eine stabile WLAN-Verbindung, andernfalls könnte das Daten-Kontingent Ihres Mobilfunkvertrags sehr schnell aufgebraucht sein. Sie surfen dann für den Rest des Monats mit gedrosselter Geschwindigkeit im Internet. Im schlimmsten Fall könnten sogar zusätzliche Kosten entstehen.

Olympique Marseille gegen RB Leipzig: Europa League heute live im Pay-TV bei Sky

Wer im Besitz eines Sky-Abos ist, kann natürlich auch die Live-Berichterstattung des Pay-TV-Senders Sky nutzen - die Vorberichterstattung ist auf den Kanälen Sky Sport 1 und Sky Sport 1 HD mit Moderatorin Britta Hofmann zu sehen. Ab 20.30 Uhr geht es auf Sky dann auf den Kanälen Sky Sport 3 und Sky Sport 3 HD weiter mit der Live-Berichterstattung. Kommentiert wird die Partie von Toni Tomic. Sky zeigt nicht nur die Spiele mit deutscher Beteiligung in der Europa League live, sondern sämtliche Partien in der Runde der letzten Acht. 

Olympique Marseille gegen RB Leipzig: Europa League heute im Live-Stream bei Sky Go

Wer am Donnerstagabend unterwegs ist oder keine Möglichkeit hat, das zweite Europa-League-Viertelfinale der Leipziger Vereinsgeschichte am TV zu verfolgen, der kann dank Sky die Partie auf dem PC oder Laptop anschauen. Dazu benötigt man lediglich Sky Go, die Sky-Kundenummer sowie die Sky-PIN und schon kann die Partie in einem beliebigen Internetbrowser verfolgt werden.

Tablet- und Smartphone-User müssen sich dagegen die Sky Go-App im iTunes-Store oder Google-Play-Store herunterladen, um das Live-Stream-Angebot nutzen zu können.

Europa League live bei Sky - hier Abo bestellen

Sie haben noch kein Sky-Abo? Dann haben wir etwas für Sie! Sie wollen alle Top-Spiele der Europa League live? Unser Angebot für Sie: Hier können Sie extra günstig das Paket Sky Sport buchen (Partnerlink). Und das Beste: Sie können direkt nach Abo-Abschluss das obige Spiel über Sky Go sofort live anschauen.

Europa League und den ganzen Sky Sport mit dem End-of-Season-Special-Ticket bestellen

Für alle Fans von Live-Sport hat Sky Ticket derzeit für kurze Zeit ein ganz starkes Spezial-Angebot: Den restlichen April UND den kompletten Mai können Sie für zusammen 9,99 Euro bestellen. Den ganzen Sport in der entscheidenden Phase des Jahres! Mit dabei: Champions League, Europa League, Bundesliga und auch andere Sportarten abseits des Fußballs.

Normalerweise kostet bereits das Supersport-Tagesticket 9,99 Euro – über unseren Partnerlink können Sie sich das ganze Angebot bis Ende Mai für diesen Preis sichern.

Sky Ticket ist kein klassisches Abo-Angebot. Sie sollten das Monatsticket allerdings kündigen, wenn Sie nicht möchten, dass es sich automatisch um einen weiteren Monat verlängert.

Mehr Infos zum End-of-Season-Special-Ticket von Sky, wie sich das Angebot nennt, für 9,99 Euro finden Sie hier.

Olympique Marseille gegen RB Leipzig: Europa League heute im kostenlosen Live-Stream

Falls Sie weder an dem Angebot von Sport1 noch an dem von Sky interessiert sind, können Sie sich im Internet auch nach Alternativen umsehen. Auf verschiedensten Plattformen lassen sich zahlreiche Stream-Angebote, insbesondere für die Europa League, finden.

Dabei sollten Sie jedoch folgenden Hinweis beachten: Zum einen kommt die Bild- und Tonqualität nur selten an die Live-Stream-Angebote von beispielsweise Sky Go heran, zum anderen können die nervigen Werbe-Pop-Ups ihren PC oder Laptop mit Viren oder Schad-Software infizieren. Den größten Haken jedoch stellt das Urteil des Europäischen Gerichtshofs dar, laut dem die Nutzung solcher Live-Streams mittlerweile illegal ist und man sich strafbar damit macht.

Olympique Marseille gegen RB Leipzig: Europa League heute bei uns im Live-Ticker

Wenn sich die Bullen am Donnerstag mit Olympique Marseille im Viertelfinal-Rückspiel der Europa League messen, dann berichten wir in einem eigenen Live-Ticker. Sie bekommen alle Highlights und Vorkommnisse sofort mitgeteilt - außerdem versorgen wir Sie auf unserem Portal tz.de vor und sofort nach dem Spiel mit allen Informationen rund um das Duell zwischen Marseille und Leipzig.

Olympique Marseille gegen RB Leipzig: Der Weg ins Viertelfinale

Wettbewerb

Datum

Begegnung

Ergebnis

Europa League

15. Februar 2018

SSC Neapel - RB Leipzig

1:3

Europa League

22. Februar 2018

RB Leipzig - SSC Neapel

0:2

Europa League

08. März 2018

RB Leipzig - Zenit St. Petersburg

2:1

Europa League

15. März 2018

Zenit St. Petersburg - RB Leipzig

1:1

Wettbewerb

Datum

Begegnung

Ergebnis

Europa League

15. Februar 2018

Olympique Marseille - Sparta Braga

3:0

Europa League

22. Februar 2018

Sparta Braga - Olympique Marseille

1:0

Europa League

08. März 2018

Olympique Marseille - Athletic Bilbao

3:1

Europa League

15. März 2018

Athletic Bilbao - Olympique Marseille

1:2


fs/mgo/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Gündogan und Can: Nach Wirbel um Instagram-Foto - Bundestrainer Löw spricht Machtwort
Gündogan und Can: Nach Wirbel um Instagram-Foto - Bundestrainer Löw spricht Machtwort
Zwei Duseltreffer und ein Joker-Tor in Unterzahl - Deutschland rettet sich gegen Estland
Zwei Duseltreffer und ein Joker-Tor in Unterzahl - Deutschland rettet sich gegen Estland
Diese Fußball-Spiele laufen heute live im TV und im Live-Stream
Diese Fußball-Spiele laufen heute live im TV und im Live-Stream
Nach Transfer-Theater: Tuchel macht  Neymar klare Ansage - „Es ist sinnlos, zu reden“
Nach Transfer-Theater: Tuchel macht  Neymar klare Ansage - „Es ist sinnlos, zu reden“

Kommentare