Immer häufiger wird für Co-Trainer gezahlt

PSG bestätigt Verpflichtung von Zsolt Löw - Millionenablöse für Leipzig

+
Thomas Tuchel (r), der neue Trainer von Paris Saint-Germain, im Gespräch mit PSG-Präsident Nasser al-Khelaifi (l).

Thomas Tuchel hat seinen Wunsch-Co-Trainer bekommen, von RB Leipzig kommt Zsolt Löw. Für Assistenzcoach war allerdings eine Ablöse fällig.

Paris/Leipzig - Chefcoach Thomas Tuchel hat beim französischen Fußball-Meister Paris St. Germain endgültig seinen Wunschassistenten erhalten. Die Verpflichtung des Ungarn Zsolt Löw als Co-Trainer von Tuchel gab PSG offiziell bekannt. Löw hatte allerdings beim Bundesligisten RB Leipzig noch bis 2019 unter Vertrag gestanden. Nach Angaben der Leipziger Volkszeitung kostet er die Pariser 1,5 Millionen Euro Ablöse.

Hohe Ablösen für Co-Trainer werden immer häufiger gezahlt. Erst in der vergangenen Saison überwies der deutsche Meister Bayern München für Peter Herrmann 1,75 Millionen Euro an den damaligen Zweitligisten Fortuna Düsseldorf, um den Ex-Profi als Assistenten seines seinerzeit neuen Trainers Jupp Heynckes verpflichten zu können.

SID

Auch interessant

Meistgelesen

Unglaublicher Brief an Uli Hoeneß: Politiker will FCB-Präsidenten „einen rechtlichen Betreuer bestellen“
Unglaublicher Brief an Uli Hoeneß: Politiker will FCB-Präsidenten „einen rechtlichen Betreuer bestellen“
Borussia Dortmund - FC Barcelona: Champions-League-Highlights im Free-TV und Live-Stream
Borussia Dortmund - FC Barcelona: Champions-League-Highlights im Free-TV und Live-Stream
DAZN und Sky: Welcher Sender zeigt heute die deutschen Champions-League-Spiele?
DAZN und Sky: Welcher Sender zeigt heute die deutschen Champions-League-Spiele?
Trainer-Beben bei Real Madrid: Steht Zinedine Zidane vor dem Aus? Ex-Bayern-Star soll neuer Coach werden
Trainer-Beben bei Real Madrid: Steht Zinedine Zidane vor dem Aus? Ex-Bayern-Star soll neuer Coach werden

Kommentare