Toter Mann in Straubing gefunden - Polizei geht von Gewaltverbrechen aus

Toter Mann in Straubing gefunden - Polizei geht von Gewaltverbrechen aus

DFB-Team extrascharf

Überraschender Paukenschlag: Sky zeigt die WM - und zwar in Ultra-HD

Der Pay-TV-Sender Sky hat sich überraschend Rechte an der Übertragung der Weltmeisterschaft 2018 gesichert. 

Update vom 27. Mai 2018: Welcher Sender zeigt wann welches Spiel der Weltmeisterschaft in Russland? Und wie ist das Streaming-Angebot? tz.de* hat für Sie alle Informationen zur Übertragung der Fußball-WM 2018 im TV und Live-Stream zusammengefasst.

München - Sky Deutschland hat sich die exklusiven Ultra-HD-Übertragungsrechte an 25 Begegnungen der FIFA-WM 2018 in Russland gesichert. Die mit der SportA, der Sportrechteagentur von ARD und ZDF, geschlossene Vereinbarung räumt Sky das exklusive Recht ein, als einziger Fernsehsender in Deutschland an allen Turniertagen jeweils das Topspiel des Tages live in Ultra HD zu übertragen. Das Angebot auf Sky Sport UHD steht allen Sky-Kunden in Deutschland zur Verfügung, die den Sky+ Pro Receiver nutzen und die technischen UHD-Empfangsvoraussetzungen erfüllen. Bedeutet: Ein UHD-fähiger TV ist Pflicht. 

Neben dem Eröffnungsspiel am 14. Juni 2018 umfasst das Live-Angebot unter anderem alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft und weitere ausgewählte Topspiele des Tages, darunter auch vier Achtelfinals, zwei Viertelfinals, beide Halbfinals, das Spiel um Platz 3 sowie das Finale am 15. Juli 2018. Sämtliche Spiele, die Sky live überträgt, werden auch in zahlreichen Wiederholungen angeboten.

Übrigens: Bei tz.de* finden Sie den WM-Spielplan 2018 in den Formaten pdf, Excel, csv und ical (Outlook).

„Meilenstein für die Verbreitung von Ultra-HD“

Dr. Holger Enßlin, Geschäftsführer Legal, Regulatory & Distribution bei Sky Deutschland: „Mit der erstmaligen und exklusiven Übertragung der FIFA WM 2018 in Ultra HD untermauert Sky Deutschland seine Rolle als Vorreiter und Innovationstreiber im deutschen Fernsehen. Wie bereits 2006 bei der erstmaligen Übertragung einer Weltmeisterschaft in HD kommen Sky Kunden auch dieses Mal als Erste in den Genuss der neuesten Technik und eines noch nie dagewesenen Seh-Erlebnisses. Die Ultra-HD-Übertragung von 25 Begegnungen aus Russland ist ein weiterer Meilenstein für die Verbreitung von Ultra-HD in Deutschland.“

Die FIFA WM 2018 in Ultra HD 

Die Übertragungen der FIFA-WM 2018 in Ultra HD sind unabhängig von den gebuchten Paketen für alle Sky-Kunden in Deutschland freigeschaltet, die den Sky+ Pro Receiver nutzen. Um Sky Sport UHD zu entschlüsseln und die bestmögliche Bildqualität genießen zu können, ist darüber hinaus ein UHD-Fernseher Voraussetzung. Fußballfans können die Spiele dann in vierfach höherer Auflösung als bei HD erleben und sind damit so nah dran am Geschehen wie niemals zuvor.

Empfangbar sind die Übertragungen der FIFA WM 2018 auf Sky Sport UHD über Satellit und für fast alle Kabelkunden von Sky. 

Wer also die Spiele in Ultra-HD genießen möchte, braucht Folgendes:

  • Sky-Abo
  • einen UHD-fähigen Fernseher
  • einen neuen UHD-Receiver von Sky

Sollten Sie keinen TV besitzen, der in Ultra-HD auflösen kann, können Sie die Spiele leider nicht bei Sky empfangen. Auch ein neuer UHD-Receiver ist unumgänglich. Dies wurde hier zwischenzeitlich falsch dargestellt, Sky stellte das gegenüber unserer Redaktion richtig.

Die Zahl der Sky-Kunden, die sowohl einen solchen Receiver als auch den entsprechenden Fernseher haben, konnte das Unternehmen nicht nennen. Laut Sky hatten im Dezember 2017 rund 900 000 Abonnenten zumindest einen UHD-Receiver.

Lesen Sie auch:

Sky enthüllt sein neues Millionen-Sendezentrum

Änderungen bei Sky: Künftig weniger Champions League und keine Formel 1

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Andreas Geber

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So endete das Revierderby: FC Schalke 04 gegen Borussia Dortmund
So endete das Revierderby: FC Schalke 04 gegen Borussia Dortmund
Champions League: So endete AS Monaco gegen Borussia Dortmund 
Champions League: So endete AS Monaco gegen Borussia Dortmund 
Neuer UEFA-Plan: Diese Reform könnte die Bundesliga ins Abseits stellen
Neuer UEFA-Plan: Diese Reform könnte die Bundesliga ins Abseits stellen
So endete Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
So endete Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf

Kommentare