Nachfolger für Cuca

Autuori neuer Trainer von Atletico Mineiro

Paulo Autuori
+
Paulo Autuori ist der neue Trainer von Atletico Mineiro.

Marrakesch  - Atletico Mineiro hat einen Nachfolger für Trainer Cuca gefunden: Der neue Coach heißt Paulo Autuori und kommt vom FC Sao Paulo.

Paulo Autuori ist neuer Trainer des brasilianischen Fußball-Spitzenklubs Atletico Mineiro. Dies gab die Mannschaft aus Belo Horizonte am Rande der Klub-WM in Marokko bekannt. Der 57-Jährige, der zuletzt bis September den dreimaligen Weltpokal-Sieger FC Sao Paulo trainiert hatte, folgt beim Verein des früheren Weltfußballers Ronaldinho auf Cuca, der künftig Shandong Luneng aus China trainiert.

Atletico Mineiro war bei der Klub-WM überraschend im Halbfinale mit 1:3 an Raja Casablanca/Marokko gescheitert. Am Sonntag trifft der brasilianische Meister von 2012 im Spiel um Platz drei auf Guangzhou Evergrande, das im Halbfinale 0:3 gegen Bayern München verloren hatte.

Die schnellsten Trainerentlassungen seit 1999

Bundestrainer, wie aktuell Joachim Löw, sitzen in der Regel fest im Sattel. Schwerer haben es da die Bundesliga-Trainer. Besonders wenn die ersten Spiele verloren gehen, wird der Coach meist als erstes hinterfragt. Sehen Sie hier die Trainerentlassungen seit 1999 und in welcher Situation sie den Verein verlassen mussten. © getty
1999/2000: Jörg Berger, Eintracht Frankfurt, 17. Spieltag, 18. Platz, 9 Punkte. © getty
2000/01: Andreas Zachhuber, Hansa Rostock, 3. Spieltag, 18. Platz, 0 Punkte. © getty
2001/02: Frank Pagelsdorf, Hamburger SV, 6. Spieltag, 12. Platz, 5. Punkte. © getty
2002/03: Andreas Brehme, 1. FC Kaiserslautern, 3. Spieltag, 16. Platz, 1 Punkt. © dpa
2003/04: Armin Veh, Hansa Rostock, 8. Spieltag, 14. Platz, 5 Punkte. © dpa
2004/05: Jupp Heynckes, Schalke 04, 4. Spieltag, 17. Platz, 3 Punkte. © dpa
2005/06: Klaus Augenthaler, Bayer Leverkusen, 4. Spieltag, 12. Platz, 4 Punkte. © getty
2006/07: Peter Neururer, Hannover 96, 3. Spieltag, 18. Platz, 0 Punkte. © dpa
2007/08: Petrik Sander, Energie Cottbus, 6. Spieltag, 18. Platz, 2 Punkte. © getty
2008/09: Jos Luhukay, Borussia Mönchengladbach, 7. Spieltag, 18. Platz, 3 Punkte. © getty
2009/10: Jörn Andersen, FSV Mainz 05, vor Saisonbeginn, nach der Pleite im DFB-Pokal gegen Lübeck. © dpa
2010/11: Christian Gross, VfB Stuttgart, 7. Spieltag, 18. Platz, 3 Punkte. © getty
2011/12: Michael Oenning, Hamburger SV, 6. Spieltag, 18. Platz, 1 Punkt. © getty
2012/13: Felix Magath, Vfl Wolfsburg, 8. Spieltag, 18. Platz, 5 Punkte © dpa

SID

Auch interessant

Kommentare