Internationaler Fußball

Pelé-Club FC Santos stellt Messis Torrekord in Frage

Lionel Messi
+
Lionel Messi jubelt nach einem seiner Tore für den FC Barcelona. Foto: Manu Fernandez/AP/dpa

Santos (dpa) - Der FC Santos ist mit dem Rekord des Argentiniers Lionel Messi von Toren für nur einen Verein nicht einverstanden.

«In den Zählungen der Spezialpresse (...) wurden die 448 Treffer, die der "König des Fußballs" (Pelé) in Freundschaftsspielen erzielt hat, ausgegrenzt, als ob sie weniger wert wären als die anderen», schrieb Fernando Ribeiro von der «Vereinigung von Forschern und Historikern des FC Santos» auf der Interseite des ehemaligen Clubs der brasilianischen Fußball-Ikone Pelé.

Messi hatte kurz vor Weihnachten die bisherige Bestmarke von Pelé übertroffen. Ribeiro griff nun eine alte Diskussion wieder auf: Santos argumentiert, dass Pelés Tore in Freundschaftsspielen gegen einige der stärksten Mannschaften der damaligen Zeit wie América (Mexiko), Colo Colo (Chile) und Inter Mailand erzielt wurden. Messi hatte den Rekord Pelés von offiziell 643 Toren für nur einen Verein in seinem 748. Spiel für den FC Barcelona vor rund einer Woche eingestellt und dann übertroffen. Der heute 80 Jahre alte dreimalige Weltmeister hatte seine für den Rekord gezählten Tore für den FC Santos zwischen 1957 und 1974 erzielt. Insgesamt kam er auf 1091 Santos-Tore. Pelé selbst hatte Messi gratuliert und ihm seine Bewunderung ausgedrückt. 

© dpa-infocom, dpa:201227-99-825401/2

Tweet FC Santos

Text FC Santos

Bericht UOL

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare