Zufällige Aufnahme im Training

Pep Guardiola nennt abstruses Taktik-Vorbild - Fans antworten mit Galgenhumor

Pep Guardiola steht an der Seitenlinie und gibt den Spielern seiner Mannschaft taktische Anweisungen.
+
Pep Guardiola ist seit Juli 2016 als Trainer von Manchester City tätig.

Pep Guardiola findet ständig neue Wege, um seinem Team taktisch den nächsten Feinschliff zu verpassen. Das jüngste Vorbild des Spaniers klingt abstrus - die Fans antworten mit Galgenhumor.

Manchester - Vogelwilde Abwehrleistung! Das Team wirkt wie ein Hühnerhaufen! Solche tierischen Metaphern werden in Verbindung mit dem Fußballsport durchweg negativ assoziiert. Fans nutzen diese Begriffe gelegentlich, um sich abfällig über die Defensivarbeit der eigenen Mannschaft auszulassen oder um sich über Verhalten der Spieler auf dem Platz zu echauffieren.

Doch scheinbar stehen nicht alle Vogelarten sinnbildlich für schlechte Teamarbeit. Jüngst lies eine Aussage von Trainer Pep Guardiola aufhorchen. Der Star-Coach des amtierenden Premier League-Meisters Manchester City ist zufällig auf ein tierisches Vorbild gestoßen. Die Vorstellung klingt abstrus.

Pep Guardiola nennt abstruses Taktik-Vorbild für Manchester City - Fans sind fassungslos

Als der 50-Jährige zusammen mit seinem Trainergespann im Anschluss an eine Einheit auf dem Übungsplatz die Aufnahmen einer Drohne unter die Lupe nahm, bemerkte der Spanier eine Schar fliegender Gänse auf dem Videomaterial. Eine Entdeckung, die neugierig macht. Er zeigte sich begeistert von deren Teamarbeit und stellte Ähnlichkeiten zu einem guten taktischen Mannschaftsverhalten fest.

Mit solchen Aussagen stößt der Erfolgs-Coach mit dem Ruf als Taktik-Genie bei den Fans der Citizens allerdings auf deutlich weniger Enthusiasmus. Die Anhänger der Sky Blues zeigten sich regelrecht fassungslos und äußerten ihren Unmut in den sozialen Netzwerken. Der vorhandene Galgenhumor war kaum zu überlesen.

Besonders an die falsch-gewählte Taktik aus dem verlorenen Champions League-Finale gegen Ligarivale FC Chelsea wurde der Trainer der Star-Truppe erneut erinnert. Damals hatte Pep Guardiola unverständlicherweise die Startformation verändert und mit Fernandinho seinen etatmäßigen Sechser auf der Bank gelassen. Der Plan ging nicht auf und Manchester City unterlag dem Team von Thomas Tuchel mit 0:1. Laut einigen Twitter-Nutzern sei der Titel-Favorit bereits in dieser Partie mit der ominösen Gänse-Formation angetreten. (men)

Auch interessant

Kommentare