Halbfinale in Porto

Nations League: So endete Portugal gegen Schweiz 

+
Superstar Cristiano Ronaldo steht selbstverständlich im Kader der Portugiesen.

Portugal und die Schweiz treffen im ersten Nations-League-Halbfinale aufeinander. So sehen Sie das K.o.-Spiel heute live im TV und im Live-Stream.

Update vom 8. Juni 2019: Wer gewinnt die erste Auflage des Länder-Turniers? Wir haben zusammengefasst, wie Sie das Finale der UEFA Nations League 2019 zwischen Portugal und den Niederlanden live im TV und im Live-Stream sehen können. Für alle, die nicht zuschauen können, gibt es auch eine Lösung. Am Sonntagabend können Sie das Nations-League-Finale im Live-Ticker verfolgen und bleiben somit über alle Highlights auf dem Laufenden.

Update: Was für eine Gala von Cristiano Ronaldo! Der Portugiese schnürte im Halbfinale gegen die Schweiz einen Dreierpack und hievte sein Land mit dem 3:1-Sieg ins Finale der Nations League.  

Porto - Normalerweise wäre die europäische Fußball-Saison in diesem Jahr nach dem Champions-League-Finale gelaufen. Doch zu Zeiten des Kommerz steigt die Zahl der Wettbewerbe allmählich ins Unermessliche. Neuartige Ideen türmen sich wohl auch gerade wieder auf den Schreibtischen der einflussreichen Funktionäre, das große Geld dabei natürlich immer in Sicht. Ein Einfall hat jedoch bereits den Sprung ins Portfolio der europäischen Contests geschafft: die UEFA Nations League.

Das „Baby“ von Gianni Infantino sollte Länderspiel-Testspielen mehr Wettbewerbscharakter verleihen und triste Freundschaftspartien vergessen machen. Nun steht die Nations League also kurz vor ihrem ersten Finale. Am 9. Juni wird sich erstmals ein Land Europas neu geschaffene Krone aufsetzen.

Aktuell kämpfen mit England, Portugal, der Schweiz und Holland noch vier Nationen um den Thron. Die „Final Four“ treffen ab dem 5. Juni aufeinander. Im ersten Halbfinale bekommen es die Schweizer mit den Portugiesen zu tun, ehe tags darauf der Finalgegner zwischen England und den Niederlanden ermittelt wird.

UEFA Nations League: So viel Preisgeld bekommt der Sieger

Aus finanzieller Sicht ist der Wettbewerb auf jeden Fall lukrativ. Der Premieren-Sieger des neuen UEFA-Wettbewerbs erhöht sein Gesamt-Preisgeld um sechs Millionen Euro auf 10,5 Millionen Euro. Für die Schweizer Spieler liegt der Reiz des Turniers jedoch vermutlich woanders. Denn die Eidgenossen können Fußball-Geschichte schreiben. Gewinnen sie zwei Spiele, wären sie die ersten Schweizer, die sich selbst als Champions betiteln könnten.

Und wer schreibt nicht gerne Sport-Historie, selbst wenn der Wettbewerb vielerorts müde belächelt wird? Die nächste Etappe auf dem Weg zum Gipfel können die Alpen-Kicker am Mittwoch in Porto erfolgreich hinter sich bringen.  

Portugal - Schweiz: Ronaldo in Nations League mit Chance auf Titel im eigenen Land

Cristiano Ronaldo machte es auch im Training. Ein Übersteiger hier, eine andere Finte dort - Portugals Superstar ließ es einen Tag vor dem Halbfinale der neuen Nations League gegen die Schweiz selbst im Aufwärmprogramm nicht locker angehen. Die meisten seiner Nationalmannschaftskollegen sind die technischen Extravaganzen des mehrfachen Weltfußballers längst gewöhnt. Aber nur rund einen Meter neben Ronaldo stand ein 19-Jähriger mit dichter Mähne und Zahnspange, der sichtlich beeindruckt wirkte: João Félix, die größte Hoffnung des portugiesischen Fußballs.

Nicht erst seit seinen drei Treffern im Europa-League-Viertelfinale gegen Eintracht Frankfurt wird der Angreifer von Benfica Lissabon von Europas Top-Clubs gejagt. Dabei hat Félix bisher nicht mal eine Minute für die Seleção gespielt. Umso größer ist die Hoffnung der Portugiesen, dass Félix und Ronaldo gegen die Schweiz erstmals gemeinsam stürmen werden. Rund 15 Jahre ist Ronaldo älter als sein potenzieller Nachfolger. Und 15 Jahre nach dem enttäuschenden zweiten Platz bei der Europameisterschaft 2004 bietet sich dem Megastar die wohl letzte Chance, in seiner Heimat einen Titel mit dem Nationalteam zu gewinnen.

Für den Stürmer von Juventus Turin, der kürzlich ein neues Luxusauto präsentierte, schließt sich mit dem Final Four der Nations League ein Kreis - für Félix eröffnet sich wahrscheinlich ein neuer. Bei der EM 2004 war Ronaldo ebenfalls 19 Jahre jung gewesen, er schoss seine ersten Länderspieltreffer, hatte zwar keine Zahnspange, aber dafür eine Zahnlücke und blonde Strähnen. Die 0:1-Final-Niederlage gegen Griechenland schmerzte damals auch Ronaldo. Jetzt bekommt er in der Heimat die erneute Chance auf eine Trophäe. Zwar handelt es sich bei der Nations League eher um einen besseren Freundschaftsspiel-Wettbewerb. Dennoch hoffen die fußballverrückten Portugiesen auf die 71 Zentimeter hohe Silbertrophäe.

„Eine schöne Trophäe, die in unserem Land ausgespielt wird“, findet Ronaldo. Sollten sich die Portugiesen am Mittwochabend gegen die Schweiz durchsetzen, würde es im Finale am Sonntag zum Duell mit England oder den Niederlanden kommen. Alle vier Teams hatten sich als Tabellenerste der vier Gruppen der Liga A für die Endrunde qualifiziert. Deutschland dagegen war als siegloser Tabellenletzter der Gruppe 1 hinter den Niederlanden und Frankreich aus der Liga A abgestiegen. Ein solches Schicksal droht den Portugiesen so schnell wohl nicht, da bei ihnen längst eine neue goldene Generation heranwächst.

Portugal - Schweiz: Xhaka träumt vom Nations-League-Sieg

Auch bei der Schweizer Nationalmannschaft sieht die Zukunft rosig aus. Yann Sommer (30), Ricardo Rodríguez (26), Granit Xhaka (26) und Xherdan Shaqiri (27) - die wichtigsten Stützten der „Nati“ befinden sich im besten Fußballer-Alter. Dazu kommen vielversprechende Youngster wie Manuel Akanji (23), Nico Elvedi (22) und Denis Zakaria (22).

Arsenal-Profi Xhaka träumt schon vom historischen Coup mit der Schweiz. „Wir wären die Ersten, die die Nations League gewinnen würden. Wir würden Geschichte schreiben“, sagte der Mittelfeldspieler im Vorfeld des Duells gegen Portugal. Bereits bei der WM 2018 sorgten die Eidgenossen für Furore, schieden im Achtelfinale nach hartem Kampf gegen Schweden aus.

Anpfiff des Nations-League-Halbfinals Portugal gegen Schweiz ist am Mittwoch, 5. Juni 2019, um 20.45 Uhr im Estádio do Dragão in Porto. Im Folgenden haben wir für Sie zusammengefasst, wo und wie Sie das Spiel live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

Portugal - Schweiz: Nations League heute live im deutschen TV?

  • Das Nations-League-Halbfinale Portugal gegen Schweiz wird am Mittwochabend leider nicht im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.
  • Die Begegnung wird lediglich von einem Live-Streaming-Dienst sowie einem Schweizer TV-Sender gezeigt.
  • Mehr Infos zur Übertragung im TV und im Live-Stream erhalten Sie im Folgenden.

Portugal - Schweiz: Nations League heute im Live-Stream bei DAZN

  • Das Live-Stream-Portal DAZN besitzt die Übertragungsrechte für den UEFA-Wettbewerb.
  • Lukas Schönmüller wird die Partie als Reporter begleiten. Co-Kommentator ist Heiko Vogel, neuer Cheftrainer des Drittligisten KFC Uerdingen.
  • Für die Nutzung von DAZN ist aber ein Abo erforderlich.
  • Ein Abonnement bei DAZN kostet 9,99 Euro pro Monat und kann monatlich gekündigt werden. Der erste Monat ist gratis.
  • Sie sind noch kein DAZN-Kunde? Hier können Sie DAZN abonnieren (Partnerlink).
  • Apps: DAZN bei iTunes (für iOS), DAZN im Google Play Store (Android)

Hinweis: Live-Streams, insbesondere bei Fußball-Übertragungen, verbrauchen eine sehr hohe Datenmenge. Nutzen Sie daher beim Streamen eine stabile WLAN-Verbindung. Andernfalls könnte das Kontingent Ihres Mobilfunkvertrags sehr schnell aufgebraucht sein.

Portugal - Schweiz: Nations League heute live im TV beim SRF

  • Im deutschen Fernsehen wird das Nations-League-Match Portugal gegen Schweiz wie bereits oben erwähnt nicht gezeigt.
  • Eine Live-Übertragung des Duells gibt es aber beim Schweizer Sender SRF zwei.
  • Ab 20 Uhr begrüßen Moderator Rainer M. Salzgeber und Experte Benjamin Huggel die Zuschauer an den TV-Bildschirmen.
  • Kommentiert wird das Spiel von Sascha Ruefer.

Portugal - Schweiz: Nations League heute im Live-Stream des SRF

Portugal - Schweiz: Nations League heute im kostenlosen Live-Stream

  • Naturgemäß bieten zudem zahlreiche dubiose Seiten einen kostenlosen Live-Stream an. Allerdings geht der kostenfreie Spaß meist zulasten der Qualität.
  • Darüber hinaus ist die Nutzung solcher Angebote illegal - ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs.

Portugal - Schweiz: Nations League heute im Live-Ticker

Wem das geschriebene Wort lieber ist, der ist bei tz.de genau richtig. Wir begleiten das Nations-League-Halbfinale Portugal gegen Schweiz im Live-Ticker. Dort verpassen Sie garantiert nichts!

Übrigens: Auch das zweite Halbfinale zwischen der Niederlande und England am Donnerstagabend (6. Juni) gibt es live bei uns.

Portugal - Schweiz: Die voraussichtlichen Aufstellungen im Nations-League-Halbfinale

Portugal: R. Patrício - Cancelo, Dias, Pepe, Guerreiro - Carvalho, Pereira - B. Silva, R. Silva - Ronaldo, Guedes

Schweiz: Sommer - Mbabu, Elvedi, Akanji, Rodríguez - Freuler, Xhaka, Zakaria - Shaqiri, Ajeti, Zuber

Portugal - Schweiz: Wer ist heute Schiedsrichter?

Schiedsrichter der Partie Portugal gegen Schweiz ist Dr. Felix Brych. Der deutsche Unparteiische leitete in dieser Saison bereits das Nations-League-Spiel Kroatien gegen England (0:0) im Oktober 2018. Außerdem kam der 43-Jährige unter anderem 16 Mal in der Bundesliga und fünf Mal in der Champions League zum Einsatz.

Portugal - Schweiz: Die letzten fünf Begegnungen

Wettbewerb

Spieltag

Datum

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Ergebnis

WM-Qualifikation

Gruppenphase

10.10.2017

Portugal

Schweiz

2:0

Europameisterschaft

Gruppenphase

06.09.2016

Schweiz

Portugal

2:0

WM-Qualifikation

Gruppenphase

15.06.2008

Schweiz

Portugal

2:0

WM-Qualifikation

Gruppenphase

13.10.1993

Portugal

Schweiz

1:0

WM-Qualifikation

Gruppenphase

31.03.1993

Schweiz

Portugal

1:1

Übrigens: Am Mittwoch rollt der Ball nicht nur in Porto beim Halbfinal-Duell zwischen Portugal und der Schweiz in der Nations League, sondern auch in Aachen. Im Tivoli-Stadion bestreitet die deutsche Fußball-Nationalmannschaft eine öffentliche Einheit vor rund 30.000 Fans. Das Besondere daran: Das Trainingsspiel wird live im Free-TV ausgestrahlt.

Lust auf noch mehr Live-Fußball? Wir verraten Ihnen, welche Spiele heute und demnächst live im TV und im Live-Stream zu sehen sind.

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Fitnesstest-Drama: Schiri des Jahres fällt wochenlang aus
Nach Fitnesstest-Drama: Schiri des Jahres fällt wochenlang aus
Juventus Turin heißt in FIFA 20 komplett anders - Bekommt auch der FC Bayern neuen Namen?
Juventus Turin heißt in FIFA 20 komplett anders - Bekommt auch der FC Bayern neuen Namen?
Geld-Regen für den BVB: Darum wird der Bundesliga-Kampf mit dem FC Bayern noch enger
Geld-Regen für den BVB: Darum wird der Bundesliga-Kampf mit dem FC Bayern noch enger
Live-Ticker: Offener Schlagabtausch zwischen Bayern und Real - Tolisso mit der Führung
Live-Ticker: Offener Schlagabtausch zwischen Bayern und Real - Tolisso mit der Führung

Kommentare