Premier League diskutiert Einführung der Winterpause

+
Richard Scudamore leitet die Diskussion um die mögliche Winterpause. Foto: Ki Price/ZUMAPRESS/dpa

London (dpa) - Die englische Premier League bekommt möglicherweise eine Winterpause. Entsprechende Gespräche bestätigte Richard Scudamore, Aufsichtsratsvorsitzender der englischen Fußball-Liga, im Interview des britischen Senders Sky Sports.

"Wir sind nicht gegen eine Winterpause", sagte Scudamore. "Wir diskutieren sie gerade mit dem englischen Fußballverband und den unteren Ligen." Die Entscheidung müsse laut Scudamore von allen getragen werden. Er könne deshalb nicht vorhersagen, wie lange es dauern werde.

Am Montag hatte Englands neuer Nationaltrainer Sam Allardyce eine Winterpause gefordert. Aufgrund hoher physischer und mentaler Anforderungen würde sie den Spielern und dem Nationalteam helfen, so Allardyce. Anders als in der Bundesliga wird die Premier-League-Saison in England traditionell ohne größere Unterbrechung gespielt.

Sky Sports Bericht

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ticker: Deutschland ringt tapfere Italienerinnen nieder
Ticker: Deutschland ringt tapfere Italienerinnen nieder
Zorc bekräftigt Dementi zu Aubameyang-Gerüchten: „Keine Gespräche“
Zorc bekräftigt Dementi zu Aubameyang-Gerüchten: „Keine Gespräche“
So sehen Sie die 3. Bundesliga ab der Saison 2017/18 live im TV und Live-Stream
So sehen Sie die 3. Bundesliga ab der Saison 2017/18 live im TV und Live-Stream
Fußball-Kommentatorin feiert heute bei der ARD ihr Deutschland-Debüt
Fußball-Kommentatorin feiert heute bei der ARD ihr Deutschland-Debüt

Kommentare