1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Premier League stoppt Ausstrahlung von Spielen in Russland

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Premier League
„Football Stands Together“ steht auf der Anzeigetafel im Stadion der Tottenham Hotspur. © Adam Davy/PA Wire/dpa

Die Fußballspiele der englischen Premier League werden in Zukunft nicht mehr in Russland gezeigt. Die englische Spitzenliga reagiert damit auf den russischen Angriffskrieg in der Ukraine.

London - „Die Liga verurteilt die russische Invasion in der Ukraine“, hieß es in einer Mitteilung. „Wir fordern Frieden, und unsere Gedanken sind bei allen Betroffenen.“

Der Vertrag mit dem russischen Rechteinhaber wurde gekündigt. Der Ausstrahlungsstopp gilt ab sofort. Vier für Donnerstag angesetzt Spiele, darunter die Partie des FC Chelsea bei Norwich City, sind im russischen Fernsehen nicht mehr zu sehen. Die Premier League kündigte außerdem an, eine Million Pfund (ca. 1,2 Millionen Euro) an die Menschen in der Ukraine zu spenden. dpa

Auch interessant

Kommentare