Unwetter in Bayern: Amtliche Warnung vor schweren Gewittern und heftigem Starkregen

Unwetter in Bayern: Amtliche Warnung vor schweren Gewittern und heftigem Starkregen

„Das ist widerlich“

Premier League: Ekel-Aktion! Einstiger FCB-Flirt macht krasse Hass-Attacke öffentlich

Wilfried Zaha machte auf Twitter rassistische Hass-Nachrichten öffentlich, die an den Premier-League-Profi geschickt wurden. 

  • Vor der Premier-League-Begegnung zwischen Aston Villa und Crystal Palace kam es zu einem rassistischen Vorfall.
  • Wilfried Zaha, ehemals angeblich im Fokus des FC Bayern*, wurde heftig beleidigt. 
  • In der Bundesliga* wurden Zeichen gegen Rassismus gesetzt, jetzt entbrennt auch auf der Insel eine Diskussion.

London - „Damit bin ich heute aufgewacht“, meldete sich Wilfried Zaha vor seinem Spiel gegen Aston Villa bei Twitter. „Fans“ des Traditionsklubs aus Birmingham hatten dem ivorischen Nationalspieler geschmacklose Hass-Nachrichten geschickt. Wie im Video oben zu sehen, ist der Rassismus im Fußball leider ein bekanntes Problem.

Du triffst morgen besser nicht“, droht der Unbekannte neben einer rassistischen Beleidigung, „oder ich werde als Geist verkleidet zu deinem Haus kommen.“ Dazu sendet er ein Foto von Mitgliedern des Ku-Klux-Klans. Die anti-afroamerikanische Gruppierung ist für ihre spezielle Verkleidung bekannt. Ihre Gewänder mit spitzen Masken sehen ein wenig aus wie eine Gespenster-Verkleidung. Das ist aber natürlich deutlich beschönigt, schließlich vermummen sie sich damit und begehen rassistische Riten

Die zweite Nachricht, die der Spieler von Crystal Palace zeigt, beinhaltet immerhin keine Drohung. Aber sie ist eine extrem rassistische Beleidigung. Eine Cornflakes-Schachtel wurde umgestaltet. „Coon-Flakes“ ist zu lesen. „Coon“ ist ein umgangssprachlicher, sehr abwertender Begriff für schwarze Menschen. Daneben wurde ein stereotypisch schwarz geschminkter Mann eingefügt.

Rassismus-Eskalation in England: Wie reagiert die Premier League? 

Der Vorfall zeigt, dass der Rassismus im Sport leider immer noch ein sehr großes Thema ist. Die Aufarbeitung solcher Beleidigungen bedarf besonderem Interesse. Nach dem Tod von George Floyd in den USA hatten sich bereits zahlreiche Sportler solidarisch gezeigt. Auch Bundesliga-Profis starteten Protest

Das ist widerlich. Die haben nichts mit meinem Klub zu tun“, ist auch ein bekennender Villa-Fan bestürzt, „bitte melde sie bei den Behörden. Ich hoffe, du triffst heute und schickst uns in die zweite Liga. Ich bin entsetzt. Es tut mir so leid.“

Wilfried Zaha rassistisch beleidigt: Profis zeigen Geste bei Spiel

Wilfried Zaha, an dem der FC Bayern einst Interesse gezeigt haben soll, traf leider nicht. Crystal Palace unterlag mit 0:2 und bleibt damit im Niemandsland der Tabelle. Bei der Begegnung beteiligten sich alle Spieler an einer großen Geste und zeigten den durch Football-Star Collin Kaepernick bekannt gewordenen Kniefall.

Aston Villa - Crystal Palace: Die Premier-League-Profi stehen solidarisch zu Wilfried Zaha (r.).

Dass der angebliche Bayern-Flirt etwas gegen den rassistischen Vorfall unternehmen müsse, da scheint man sich auf der Insel einig. „Hi Wilfried, wir versuchen herauszufinden, wer der Besitzer des Accounts ist“, kommentiert sogar die Polizei den Twitter-Post, „wir möchten dich ermutigen, es auch deinen lokalen Polizei-Kräften zu melden.“

Rassismus im Fußball: Aston Villa verspricht Aufarbeitung - und harte Strafen

Aston Villa will die Behörden dabei ebenfalls unterstützen. „Wir verurteilen die ekelhaften, rassistischen Nachrichten, die an Wilfried Zaha gesendet wurden“, teilte der Verein mit und verspricht, lebenslange Stadionverbote zu erteilen, sollten einer oder mehrere Täter identifiziert werden. 

Eine Schande, das darf nicht passieren“, ist auch Zahas Klub Crystal Palace erbost und solidarisch, „wir stehen an deiner Seite, Wilf.“

Fragezeichen werfen sich rund um Manuel Neuer auf. Der FCB-Kapitän wurde im Urlaub dabei gefilmt, wie er ein krotatisches Lied mitsingt. Der Song hat einen heiklen Hintergrund

Immerhin: Es gibt auch schöne Nachrichten aus der Premier League. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp sorgte mit einer coolen Aktion für Lacher(*tz.de ist Teil des Ippen-Redaktionsnetzwerks.)

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Andrew Yates

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen heute im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen heute im TV und im Live-Stream
Corona-Schreck in 2. Liga: Ehemaliger U20-Nationalspieler positiv getestet - Profi hatte keine Symptome
Corona-Schreck in 2. Liga: Ehemaliger U20-Nationalspieler positiv getestet - Profi hatte keine Symptome
Die deutschen Europapokal-Teilnehmer im Check
Die deutschen Europapokal-Teilnehmer im Check
Spielergewerkschaft lehnt Gehaltsobergrenze im Fußball ab
Spielergewerkschaft lehnt Gehaltsobergrenze im Fußball ab

Kommentare