Autofahrer nach Kollision mit Tram eingeklemmt: Großeinsatz am Hauptbahnhof

Autofahrer nach Kollision mit Tram eingeklemmt: Großeinsatz am Hauptbahnhof

Nach Aachen-Insovlenz: DFB prüft Rettungsschirm

+
Alemannia Aachen könnte von einem Rettungsschirm profitieren.

Köln - Nach dem Insolvenzantrag des Drittligisten Alemannia Aachen prüft der Deutsche Fußball-Bund (DFB) die Einführung eines Rettungsschirms für Zweitligaabsteiger. Damit werde nicht nur die Kluft abgefedert.

Nach dem Insolvenzantrag des Drittligisten Alemannia Aachen prüft der Deutsche Fußball-Bund (DFB) die Einführung eines Rettungsschirms für Zweitligaabsteiger, um deren finanzielle Einbußen auszugleichen. „Diese Vereine haben häufig einen höheren Kostenapparat aufgebaut, welcher bei einem Abstieg schwer zu reduzieren ist“, sagte der für die 3. Liga zuständige DFB-Direktor Ulf Schott dem Nachrichtenmagazin Focus. Mit dem „finanziellen Schutzmechanismus“ könne die Kluft zwischen 2. und 3. Liga abgefedert werden.

Seit der Einführung der eingleisigen 3. Liga im Jahr 2008 ist Alemannia Aachen nach den Stuttgarter Kickers, Rot Weiss Ahlen, der TuS Koblenz und Kickers Emden bereits der fünfte Drittligist, der die Liga aus wirtschaftlichen Gründen nicht halten kann.

Ex-Bundesligisten in den Amateurligen

Vielen Traditionsvereinen geht's finanziell schlecht. Sogar von Insolvenz und Abstieg in den Amateurbereich war immer wieder die Rede, so auch bei 1860 München. Die Löwen wurden am Ende gerettet, doch sie wären nicht die erste Mannschaft gewesen, die in den Niederungen des Amateurfußballs strandet.  © Getty
Es gibt zwar Beispiele von Vereinen, die wieder auf die Beine gekommen sind. Etwa hat sich Fortuna Düsseldorf von der 4. in die 1. Bundesliga zurückgekämpft und der TSV 1860 von der 3. in die 1. Doch es gibt auch Ex-Bundesligisten, die in der Versenkung verschwunden sind. Sehen Sie hier eine Aufstellung der ehemaligen Bundesligisten, die heute in der 4. Liga oder tiefer spielen.  © Getty
KFC Uerdingen: DFB-Pokalsieger 1985, heute Niederrheinliga (6. Liga)  © Getty
Waldhof Mannheim: Bundesligist 1983-1990, heute Oberliga (5. Liga)  © Getty
Rot-Weiss Essen: Deutscher Meister 1955, heute NRW-Liga (5. Liga)  © Getty
Wattenscheid 09: Bundesligist 1990-1994, heute Westfalenliga (6. Liga)  © Getty
Wuppertaler SV: UEFA-Pokal-Teilnehmer 1973/1974, heute Regionalliga (4. Liga)  © Getty
Bor. Neunkirchen: drei Jahre in der Bundesliga, heute Oberliga (5. Liga)  © Getty
FC Homburg: drei Jahre in der Bundesliga bis 1989/90, heute Regionalliga (4. Liga)  © Getty
SV Darmstadt: zwei Jahre in der Bundesliga, heute in der 3. Liga (3. Liga)  © Getty
Fortuna Köln: Bundesligist 1973/1974, heute NRW-Liga (5. Liga)    © Getty
Lokomotive Leipzig: Europacup-Finalist 1987 und Bundesligist 1993/94 (als VfB Leipzig), heute Oberliga (5. Liga)  © Getty
Preußen Münster: Bundesligist 1963/1964, heute in der 3. Liga.  © Getty
Stuttgarter Kickers: Bundesligist 1988/89 und 1991/92, heute in der 3. Liga.  © Getty
TeBe Berlin: Bundesligist 1974/1975 und 1976/77, heute Oberliga (5. Liga)  © Getty
SSV Ulm 1846: Bundesligist 1999/2000, heute Regionalliga (4. Liga)  © Getty
Das größte Fahrstuhlteam: Blau Weiß Berlin: Bundesligist 1986/87, heute Bezirksliga (8. Liga)  © dpa
Das zweitgrößte Fahrstuhlteam: Tasmania Berlin: Bundesligist 1965/66, heute Landesliga (7. Liga)  © dpa

Zugleich teilte der DFB mit, zur Finanzierung der 3. Liga einen Generalsponsor zu suchen. Ein „exklusiver Hauptpartner“, der die „erwarteten Gegenleistungen angemessen und sachgerecht rechtfertigt“, sei derzeit aber nicht in Sicht, so Schott.

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

DFB-Pokal-Viertelfinale terminiert - Mit zwei schlechten Nachrichten für Bayern-Fans
DFB-Pokal-Viertelfinale terminiert - Mit zwei schlechten Nachrichten für Bayern-Fans
Boateng debütiert im Camp Nou - Nach dem Spiel gibt es ein böses Erwachen
Boateng debütiert im Camp Nou - Nach dem Spiel gibt es ein böses Erwachen
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Schweigeminute für Emiliano Sala in Champions und Europa League
Schweigeminute für Emiliano Sala in Champions und Europa League

Kommentare