1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

PSG mit Remis in Marseille - Dämpfer für Lyon und Boateng

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

PSG-Remis
Superstar Lionel Messi (l) holte mit PSG in Marseille in Unterzahl einen Punkt. © Daniel Cole/AP/dpa

In Unterzahl hat Spitzenreiter Paris Saint-Germain in der französischen Fußball-Liga einen Punkt bei Olympique Marseille erkämpft.

Marseille/Nizza - Der Tabellenführer erreichte am Sonntagabend ein 0:0 und hat nach elf Spieltagen nun noch sieben Punkte Vorsprung auf Verfolger RC Lens, Marseille liegt als Vierter weiterhin zehn Punkte hinter PSG.

Der frühere Dortmunder Achraf Hakimi sah nach einer Notbremse nach Videobeweis in der 57. Minute die Rote Karte. Danach wurde bei PSG Nationalspieler Thilo Kehrer für die Defensive eingewechselt. Auch mit einem Mann weniger suchte das Star-Ensemble mit Lionel Messi, Neymar und Kylian Mbappé in hitziger Atmosphäre weiterhin seine Chance, ebenso wie die Gastgeber aber ohne Erfolg.

Ex-Bayern-Profi Jérôme Boateng hatte mit Olympique Lyon zuvor einen schweren Rückschlag bei der Jagd auf Paris Saint-Germain einstecken müssen. Nach 2:0-Führung bis zur 81. Minute unterlag das Team bei OGC Nizza in der Schlussphase noch mit 2:3 (1:0). Nizza liegt mit 19 Punkten auf Platz drei hinter Spitzenreiter Paris (28 Punkte) und Lens (21), Olympique Lyon rutschte auf Platz neun ab (16).

Toto Ekambi (35.) und Houssem Aouar (68.) hatten für das Team von Trainer Peter Bosz getroffen, doch nach dem Anschlusstreffer durch Youcef Atal (81.) verlor der Favorit die Linie. Tino Kadewere sah nach 85 Minuten die Rote Karte und Nizza witterte seine Chance. Andy Delort mit einem verwandelten Foulelfmeter (89.) und Evann Guessand in der zweiten Minute der Nachspielzeit gaben dem Spiel mit ihren Treffern noch die Wende. dpa

Auch interessant

Kommentare