Die besten Locations der Stadt

Public Viewing in München: Hier sehen Sie Deutschland vs. Portugal

+
Auch bei der WM-2014 wird wieder beim Public Viewing im Olympiastadion vor der 140 Quadratmeter großen Leinwand gejubelt.

München - Der Countdown läuft. Der Anpfiff für Deutschland gegen Portugal rückt immer näher. Nur wohin, so kurz nach Büroschluss? Hier die größten Adressen fürs Public-Viewing in München.

Update: Deutschland hat es geschafft - zumindestens ins Viertelfinale. In der Runde der letzten 16 wartet am Freitag (18 Uhr) Nachbar Frankreich zu einem echten WM-Klassiker. Die ARD überträgt das Spiel natürlich live, doch auch in München und im Rest Deutschlands ist in Sachen Public Viewing wieder einiges los. Natürlich sind auch wir mit unserem Ticker immer aktuell.

Klar, das erste Deutschland-Spiel der WM 2014 wird - wie alle anderen WM-Spiele auch - im Free-TV übertragen und alle Hintergrund-Infos gibt es natürlich auch bei uns im Live- Ticker. Aber beim Public Viewing in der Gruppe Jubeln ist dann eben doch am schönsten, vor allem beim Klassiker Deutschland gegen Portugal. Und das Wetter soll auch noch mitspielen . Ein Münchner Biergarten bietet sich da an fürs Public Viewing, zumal die Stadt München für die Dauer der WM 2014 die Sperrstunde für Freischankflächen auf 1 Uhr nachts nach hinten verlegt hat. Aber Achtung: Das gilt nicht für private Video-Leinwände im Garten. Dort gilt ganz normal ab 22 Uhr Rücksichtnahme auf nicht so Fußballbegeisterte Nachbarn - zumindest wo es die noch gibt.

Public Viewing draußen: Die wichtigsten Biergärten in München

Die meisten Biergärten übertragen alle Spiele der WM 2014. Nur wo so kurzfristig noch ein Plätzchen fürs Public Viewing finden? Der Augustiner Keller in der Arnulfstraße bietet stolze 5000 Plätze und neun Leinwände, davon vier bis fünf Großbildleinwände. Noch mehr Plätze verspricht der Hirschgarten,am Hirschgarten 1: Bis zu 8000 Personen sollen dort Platz haben und auch dort stehen mehrere Großbildleinwände zur Auswahl.

Der wenbräukeller in der Nymphenburger Straße 2 verteilt seine Public-Viewing-Gäste auf den Garten und Festsaal (1000 und 2000 Plätze mit jeweils einer sechs mal 4,5 Meter breiten Leinwand), ebenso der Paulaner am Nockherberg in der Hochstraße 77 mit 3000 Plätzen drinnen und 2500 Plätzen draußen. Die Leinwand fürs Public Viewing im Paulaner-Festsaal misst stolze 50 Quadratmeter. Auch im Englischen Garten lässt sich im Seehaus,Kleinhesselohe 3, die WM-2014 beim Public Viewing genießen. Dort haben 1500 Personen einen Blick auf die Leinwand.

Der Klassiker: Public Viewing im Olympiastadion in München

Die restlichen 1000 müssen zuhören, oder genießen die WM im Hofbräukeller in Haidhausen in der Inneren Wiener Straße 19. Der bietet immer noch 1800 Plätze im Biergarten und 300 Mann passen auch noch in den Saal. Daneben gibt es noch viele viele kleiner Public Viewing Möglichkeiten in der gesamten Stadt. Einen (fast) kompletten Überblick finden Sie in unserem großen Public-Viewing-Guide.

Das wohl größte Public Viewing der Stadt findet im Olympiastadion statt. Ganze 33.000 Personen, bei Öffnung der Gegentribüne sogar 56.000 Personen, können dort das Spiel Deutschland gegen Portugal auf einer sage und schreibe 140 Quadratmeter großen Leinwand verfolgen. Und noch weiter außerhalb überträgt die 40 Quadratmeter große LED-Wand am Münchner Flughafen sämtliche Spiele für bis zu 2000 Zuschauer - und ohne Sperrstunde. Bei Deutschlandspielen kostet das allerdings 5 Euro Eintritt.

Klaus-Maria Mehr

Auch interessant

Meistgelesen

Boateng fordert Videobeweis gegen "rassistische Schreier"
Boateng fordert Videobeweis gegen "rassistische Schreier"
"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel
"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel
AC Mailand vor dem "Derby der Angst"
AC Mailand vor dem "Derby der Angst"
RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"
RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

Kommentare