1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Rafael van der Vaart: Darum glaubt er dieses Mal nicht an den HSV-Aufstieg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Rafael Van der Vaart bei der WM 2022 Vorrundenauslosung
Sinneswandel: HSV-Legende Rafael van der Vaart traut dem HSV erstmals seit drei Jahren infolge nicht den Aufstieg in die Bundesliga zu. © ULMER/imago

Er prägte eine erfolgreiche Zeit beim HSV. Nach drei Jahren infolge ohne Aufstieg, glaubt Ex-HSV-Kapitän Rafael van der Vaart nicht mehr an den Wiederaufstieg. 

Hamburg - Seine Nummer „23“ trägt heute Mittelfeld-Stratege Jonas Meffert. Insgesamt 199 Spiele absolvierte der heute 38-jährige Freistoß-Spezialist Rafael van der Vaart für den HSV – und hat den Klub noch immer im Blick.
Aber: Er hat an einen Wiederaufstieg des Hamburger SV in die Zweite Bundesliga aufgegeben. Was HSV-Legende Rafael Van der Vaart über Ludovit Reis sagt und warum er nicht an einen Aufstieg des HSV glaubt, verrät 24hamburg.de*.

Verpassen die Hamburger die Rückkehr in die Bundesliga in diesem Jahr erneut, droht ein großer Ausverkauf*. Und auch aus dem Trainingslager des Zweitligisten im spanischen Sotogrande gibt es nicht unbedingt die besten HSV-News, die die Fans des Traditionsvereins aus Hamburg erreichen: Anssi Suhonen fällt für längere Zeit aus*. Der finnische U21-Nationalspieler zog sich einen Muskelfaserriss zu. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare