1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Trainer-Hammer! Wechsel von Ralf Rangnick zu Manchester United nun fix

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Ralf Rangnick wechselt in die Premier League. Der Trainer übernimmt den englischen Rekordmeister Manchester United bis Saisonende.

Update vom 29. November, 12.44 Uhr: Der Wechsel von Ralf Rangnick zu Manchester United ist nun fix. Der Klub aus der Premier League gab das auf seiner Website bekannt. „Manchester United freut sich, die Ernennung von Ralf Rangnick zum Interimsmanager bis zum Ende der Saison bekannt geben zu können, vorbehaltlich der Anforderungen an ein Arbeitsvisum“, heißt es dort.

Nach Saisonende wird er für weitere zwei Jahre beratend tätig sein. John Murtough, Fußballdirektor von Manchester United, sagte: „Ralf ist einer der angesehensten Trainer und Innovatoren im europäischen Fußball. Er war unser Kandidat Nummer eins als Interims-Trainer, was die unschätzbaren Führungs- und technischen Fähigkeiten widerspiegelt, die er aus fast vier Jahrzehnten Erfahrung in Management und Coaching mitbringen wird. Alle im Verein freuen sich darauf, in der kommenden Saison mit ihm zusammenzuarbeiten und dann für weitere zwei Jahre in seiner beratenden Funktion.“

Ralf Rangnick zeigt sich begeistert über die neue Aufgabe: „Ich freue mich sehr, zu Manchester United zu wechseln und konzentriere mich darauf, diese Saison zu einer erfolgreichen Saison für den Verein zu machen. Der Kader ist voller Talente und hat eine tolle Balance aus Jugend und Erfahrung. Alle meine Bemühungen in den nächsten sechs Monaten werden darauf gerichtet sein, diesen Spielern zu helfen, ihr Potenzial sowohl einzeln als auch als Team auszuschöpfen.“

Er freue sich auch nach der Saison, die längerfristigen Ziele des Vereins beratend zu unterstützen.

Trainer-Hammer: Ralf Rangnick wechselt zu Manchester United

Erstmeldung vom 25. November 2021:

Manchester - Ralf Rangnick hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass er eines Tages Trainer in der Premier League werden möchte. Jetzt geht sein Traum in Erfüllung.

Rangnick wird Interimstrainer bei Manchester United und erhält einen Vertrag bis Saisonende. Anschließend soll der ehemalige Bundesliga-Trainer und -Funktionär einen Anschlussvertrag über zwei Jahre als Berater unterzeichnen. Entsprechende Berichte des englischen Portals The Athletic decken sich mit kicker-Informationen.

Trainer-Hammer: Ralf Rangnick wechselt in die Premier League zu Manchester United

Rangnick hatte erst im Sommer einen Job als Leiter Sport und Entwicklung bei Lokomotive Moskau angenommen. Nur wenige Monate später werde der 63-Jährige sein Amt in der russischen Metropole aufgeben, wo er noch bis Ende Mai 2022 unter Vertrag steht.

Bislang steht die Zustimmung der Russen noch aus, Manchester United erwartet allerdings keine Probleme. Für das anstehende Auswärtsspiel der Red Devils beim FC Chelsea am Sonntag stehe der langjährige Sportdirektor und Trainer vom deutschen Vizemeister RB Leipzig aufgrund der fehlenden Arbeitserlaubnis noch nicht zur Verfügung.

Ralf Rangnick wechselt als Trainer in die Premier League zu Manchester United.
Ralf Rangnick wechselt als Trainer in die Premier League zu Manchester United. © Laci Perenyi/Imago

Ralf Rangnick wird bei Manchester United Interimstrainer bis Sommer: Kommen Zidane oder Pochettino

Am vergangenen Sonntag hatte United nach einem krachenden 1:4 beim Aufsteiger FC Watford die Trennung von Ex-Coach Ole Gunnar Solskjaer beschlossen. Der Norweger hatte die Red Devils im Dezember 2018 übernommen und in der vergangenen Saison auf Platz zwei der Premier League sowie ins Finale der Europa League geführt.

Als Wunschnachfolger und neuer Trainer für Weltstar Cristiano Ronaldo und Co. gelten der vereinslose Zinedine Zidane und Mauricio Pochettino von Paris Saint-Germain.

Ralf Rangnick: Der Fußball-Professor kehrt nach England zurück

Rangnick arbeitete vor seiner Tätigkeit im Red-Bull-Konzern in der Bundesliga für Ulm, Stuttgart, Hannover, Schalke und Hoffenheim. Mit den Kraichgauern gelang ihm der Durchmarsch von der dritten Liga ins Oberhaus, mit Schalke gewann er 2011 den DFB-Pokal.

Im Rahmen eines Studienauslandsaufenthaltes an der University of Sussex spielte Rangnick in der Saison 1979/80 im englischen Amateurfußball für den in West Sussex beheimateten FC Southwick. Seitdem war es der Traum des Fußball-Professors eines Tages auf die Insel zurückzukehren - dieser geht nun in Erfüllung. Rangnick war erst vor wenigen Wochen mit einem anderen Premier-League-Klub in Verbindung gebracht worden. (ck/sid)

Auch interessant

Kommentare